Newsticker

Länder wollen an Weihnachten und Silvester Treffen von bis zu zehn Personen erlauben

Wohnungen

17.02.2018

Frisch saniert

Ralf Kehrer von der BSG-Allgäu zeigt OB Gerhard Jauernig die modernisierte Wohnanlage.
Bild: Julia Lenzer, Stadt Günzburg

Die Stadtbau Günzburg hat in der Brentanostraße 1,4 Millionen Euro investiert

Zwölf Wohnungen in drei Baukörpern sind in der Günzburger Brentanostraße von der Bau- und Siedlungsgenossenschaft Allgäu modernisiert worden. Die Stadtbau GmbH der Stadt Günzburg hat nach eigenen Angaben in die Generalüberholung rund 1,4 Millionen Euro investiert.

Die Liste der einzelnen Maßnahmen ist lang: Die Bau- und Siedlungsgenossenschaft Allgäu (BSG-Allgäu) hat im Auftrag der Stadtbau GmbH die Wohnungseingangstüren, diverse Brandschutzmaßnahmen, die Heizungstechnik, die Elektrotechnik, die Fenster und Balkontüren erneuert. Die Bäder wurden komplett saniert, ebenso die Balkone. Außerdem wurde eine Keller- und Dachbodendämmung angebracht, genauso wie ein Wärmedämmverbundsystem mit Putz an den Außenwänden. Die Modernisierung fand von Mai 2017 bis Januar 2018 im unbewohnten Zustand statt. Für die verbliebenen Mieter standen Ersatzwohnungen bereit.

„Mittlerweile sind alle Wohnungen wieder bezogen“, weiß Ralf Kehrer, Leiter der Hausverwaltung der BSG-Allgäu. „Im Frühling kümmern wir uns noch um die Begrünung der Außenanlagen, ansonsten sind alle Maßnahmen abgeschlossen“, erklärt Kehrer Oberbürgermeister Gerhard Jauernig beim Ortstermin. Dieser lobte die Arbeit und die kompetente Abwicklung: „In knapp acht Monaten ist hier wirklich viel passiert. So können wir Stück für Stück unsere städtischen Gebäude für den sozialen Wohnungsbau und für unsere Bürgerinnen und Bürger herrichten.“ (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren