Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Gemeinde speckt für 2019 Programm ab

01.02.2019

Gemeinde speckt für 2019 Programm ab

Jettingen-Scheppach investiert weniger als ursprünglich geplant

Die Gemeinde Jettingen-Scheppach speckt ihr Investitionsprogramm für 2019 ab. Aus den geplanten 8,7 werden 7,7 Millionen Euro. Die veränderten Zahlen stellte Kämmerer Matthias Endris in der jüngsten Gemeinderatssitzung vor.

Noch im November vergangenen Jahres hatte Bürgermeister Hans Reichhart betont, dass die Gemeinde „noch nie so viel Geld investiert“ habe, wie sie es heuer vorhat. Projekte wie Rathauserweiterung, Sporthallenneubau und Straßenausbau sollen vorangebracht werden. Dass der Kämmerer nun doch an der Geldschraube gedreht hat, „tut uns finanziell gut“, sagte Endris und fügte hinzu: „Wir haben sinnvoll und realistisch verschoben.“

Die größte Veränderung nahm der Kämmerer bei der Sporthalle vor, der Ansatz für 2019 wurde von einer Million auf 500000 Euro reduziert. Da heuer nur Planung und eventuell Hallenausschreibung anstehen, Baubeginn erst 2020 vorgesehen ist, werden 3,5 Millionen Euro für das nächste Jahr vorgesehen. Die 40000 Euro, die für den Bau eines Multifunktionsplatzes vor der neuen Sporthalle veranschlagt sind, werden ebenfalls um ein Jahr nach hinten verschoben. Reduziert wurde zudem der Ansatz für die Erschließung neuer Baugebiete (von 230000 auf 150000 Euro), für Kanalbaumaßnahmen (auf 300000 Euro) und den Erwerb bebauter Grundstücke. Die dafür vorgesehenen 300000 Euro sollen erst im Haushaltsjahr 2020 eingesetzt werden. Am Ende beschloss der Gemeinderat das Investitionsprogramm einstimmig. (hva)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren