1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Großeinsatz wegen Schwelbrand in einer Scheune

Polizei

03.06.2018

Großeinsatz wegen Schwelbrand in einer Scheune

126 Feuerwehrleute halfen mit, in Opferstetten einen Schwelbrand in einer Scheune zu löschen.
Bild: Mario Obeser

Zu einem Großeinsatz rückten die Feuerwehren in der Samstagnacht in der Gemeinde Bibertal aus.

Gegen 23.30 Uhr stellte eine Landwirtin fest, dass es aus ihrer Feldscheune in der Ulmer Straße in Opferstetten qualmte. Die alarmierte Feuerwehr stellte fest, dass es in dem in der Scheune eingelagerten Heu zu einem leichten Schwelbrand mit einer starken Rauchentwicklung gekommen war. Vermutlich war in einem der Heuballen aufgrund zu hohen Feuchtigkeitsgehalts die Temperatur massiv angestiegen. Die Feuerwehren Günzburg, Echlishausen, Bühl, Kissendorf, Fahlheim, Straße und Silheim waren mit insgesamt 126 Mann im Einsatz und konnten die Scheune ausräumen, ohne dass es am Gebäude selbst zu einem Schaden kam. Durch den Schwelbrand wurde der Polizei zufolge Heu im Wert von etwa 5000 Euro zerstört. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Einsatz wurde von einem Mitarbeiter der LEW und einem Mitarbeiter des THW unterstützt. (zg)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren