Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Günzburg: 17-Jähriger ist mit unversichertem Elektroroller unterwegs

Günzburg
12.09.2021

17-Jähriger ist mit unversichertem Elektroroller unterwegs

Die Polizei hat einen 17-Jährigen erwischt, der mit einem unversicherten Elektro Scooter in Günzburg unterwegs war.
Foto: Tobias Hase/dpa-tmn (Symbolbild)

Ein 17-Jähriger gerät mit seinem E-Scooter in eine Polizeikontrolle. Den Beamten fällt auf, dass der Roller kein Versicherungskennzeichen hat.

Mit seinem Elektroroller ist ein 17-Jähriger auf der Donaubrücke der Heidenheimer Straße in Günzburg von der Polizei kontrolliert worden. Wie die Polizei mitteilt, fiel den Streifenbeamten auf, dass der junge Mann mit einem E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen unterwegs war.

Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass der E-Scooter gar nicht versichert war. Der Roller wurde daraufhin sichergestellt und der 17-Jährige wegen eines Vergehens gegen das Pflichtversicherungsgesetz angezeigt.

Einen Tag später sichtete eine Streife im Bereich der Lindenallee in Günzburg wieder einen E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen. Bei einer anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der 21-jährige Fahrer tatsächlich keinen gültigen Versicherungsschutz besaß. Auf Nachfrage gab er an, den E-Scooter neu erworben und nicht gewusst zu haben, dass hierfür eine Versicherung benötigt wird. Ihn erwartet ebenfalls eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

14.09.2021

Warum fahren Elektroroller eigentlich immer nur 45km/h?

Permalink
15.09.2021

(edit/mod/unerlaubte Werbung/Spam)

Permalink