Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Kinderhilfswerk: Das bewegende Schicksal von Asisma und Samila

Kinderhilfswerk
13.05.2016

Das bewegende Schicksal von Asisma und Samila

Asisma und Samila haben ihre Eltern bei Erdbeben in Nepal verloren. Damit die beiden nicht in ein Waisenhaus müssen, nahm sich die Ex-Frau ihres Vaters der Kleinen an. Der Günzburger Verein Ladakh-Hilfe unterstützt die Familie.
Foto: Karola Wood

Wie der Günzburger Verein Ladakh-Hilfe Waisen in Nepal unterstützt

Die Leiterin des Günzburger Vereins und Kinderhilfswerks Ladakh-Hilfe reiste im April nach Nepal, um ihrem nepalesischen Mitarbeiter Sanze Lama bei der Versorgung der Erdbebenwaisen in entlegenen Dörfern des Rasuwa Gebietes zu helfen. Dort erlebte sie erschütternde Schicksale – aber auch ungewohnt engagierte Menschen, die den Kindern helfen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.