Newsticker

Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Pandemie stattfinden
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Mann bedroht zwei Bekannte mit Schusswaffe

Bühl

24.03.2020

Mann bedroht zwei Bekannte mit Schusswaffe

Ein Streit in einer Wohnung in Bühl eskaliert. Ein 58-Jähriger soll zur Waffe gegriffen haben. Mehrere Einsatzkräfte umstellen die Wohnung.
Bild: Ulrich Weigel (Symbolfoto)

Ein Streit in einer Wohnung in Bühl eskaliert. Ein 58-Jähriger soll zur Waffe gegriffen haben. Mehrere Einsatzkräfte umstellen die Wohnung.

Ein 58-Jähriger soll am Montagabend zwei Bekannte – eine 23-Jährige und einen 24-Jährigen – mit einer Waffe im Bibertaler Ortsteil Bühl mit einer Waffe bedroht haben. Aufgrund eines Notrufs wurden mehrere Streifenbesatzungen unter anderem der Polizeiinspektion Günzburg nach Bühl beordert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die beiden Geschädigten sich zusammen mit ihrem Bekannten in dessen Wohnung aufgehalten haben. Laut Polizei kam es dann zu einem Streit, in desen Folge die jungen Erwachsenen von dem Bekannten mit einer Schusswaffe bedroht und zum Gehen aufgefordert wurden. Die Einsatzkräfte umstellten das Anwesen des 58-Jährigen, der sich nach mehrmaliger Ansprache ins Freie begab, wo er widerstandslos vorläufig festgenommen wurde. Der erheblich alkoholisierte Mann blieb er bis zu seiner Ausnüchterung in der Polizeiinspektion Günzburg.

Die Schusswaffe wurde trotz einer Wohnungsdurchsuchung nicht gefunden. Zur vollständigen Aufklärung, insbesondere zum Verbleib der Waffe, bei der es sich nach derzeitigem Erkenntnisstand um eine sogenannte Schreckschusswaffe handelt, sind noch weitere Ermittlungen erforderlich. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren