Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Müller-Chef lernte in Günzburg

10.07.2010

Müller-Chef lernte in Günzburg

Günzburg/Ulm Erwin Franz Müller ist heute einer der erfolgreichsten Unternehmer bundesweit. Der Gründer und Geschäftsführer der Drogeriemarktkette Müller trägt Verantwortung für circa 23 000 Mitarbeiter sowie 520 Ausbildende. Europaweit hat er knapp 600 Filialen, darunter 480 in Deutschland. Doch wer weiß schon, dass der 77-Jährige Wurzeln in Günzburg hat?

Dort absolvierte der gebürtige Münchner nach eigenen Angaben 1946/1947 eine Friseurlehre, und zwar bei Egerer, den es heute nicht mehr gibt. "Ich fuhr jeden Tag mit dem Fahrrad elf Kilometer von Unterfahlheim nach Günzburg hin und her, weil wir uns eine Zugfahrkarte nicht leisten konnten", berichtete Müller gestern im Rathaus. Seit dieser Zeit sei ihm Günzburg ans Herz gewachsen, gestand er.

Im März 1953 gründete er übrigens sein eigenes Herren-Friseur-Geschäft in der elterlichen Wohnung in Unterfahlheim (Gemeinde Nersingen). Der Start zu einer großen Karriere war getan. (alk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren