1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. (Über-)leben im Großstadtdschungel

Premiere

14.10.2014

(Über-)leben im Großstadtdschungel

Die „Bandar Logs“, die der Affenbande um King Louie nachempfunden ist, umzingeln Mowgli, Bagheera und Baloo (von links: Etienne Szörsen, Elia Hupfauer, Leander Thoms, Zoe Riehr, Vanessa Koleber, Emilia Parada und Amelie Stapelberg). Szene aus „Das (Großstadt-)Dschungelbuch.“
Bild: Jasmin Krist

In Burgau stehen beim Theaterprojekt „Dschungelbuch“ junge Akteure auf der Bühne. Sie zeigen, was alles in dem bekannten Werk steckt

Dass es beim Theaterspielen auf weitaus mehr ankommt, als Texte auswendig zu lernen und in Windeseile die Kostüme zu wechseln, bewiesen die Darsteller des Neuen Theaters Burgau im Alter von zehn bis 13 Jahren bei der Premiere von „Das Großstadt-Dschungelbuch“.

Sich verwandeln können, in andere Rollen schlüpfen, sich wie eine andere Person zu bewegen, wie sie zu denken und zu sprechen – gemäß solcher Kriterien bearbeiteten die sieben jungen Akteure der Kinderproduktion die Tiercharaktere des bekannten Romans von Rudyard Kipling. Sie entwickelten daraus die entsprechenden Menschentypen für ihre ganz eigene Geschichte über Mowgli, Bagheera, Shere Khan und Co. Zusammen mit ihrer Leitung Vera Hupfauer entstand ein Theaterstück, das sich auf ganz besondere Art mit relevanten Themen wie Armut, Kriminalität, Konsum aber auch mit dem Erwachsenwerden und der Freundschaft beschäftigt.

Passend für das Publikum ab acht Jahren versetzte das Ensemble die Handlung in die Großstadt. Dort versuchen Straßenkinder miteinander, gegeneinander und innerhalb der Gesetzmäßigkeiten des „Dschungels“ zu leben und zu überleben. Bandenkriege zwischen den „Bandar Logs“, die der Affenbande nachempfunden ist, und den „White wolves“, im Roman das Wolfsrudel, beherrschen den Alltag. Die beiden Anführer King Louie, imposant verkörpert von Elia Hupfauer, und die achtsame Akela, überzeugend dargestellt von Amelie Stapelberg, sorgen für Ordnung im Viertel.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es gilt leben und leben lassen, bis sich Mowgli, gespielt von Zoe Riehr, in den Straßen des Armenviertels verirrt und damit dessen Regeln gehörig durcheinanderbringt. Aus reichem Hause stammend ist Mowgli, die von zu Hause weggelaufen ist und eigentlich Monique heißt, bald eine Gefahr für sich und den Frieden zwischen den Banden. „Sie ist keine von uns, in Null-Komma-Nichts haben wir die Bullen und die Sozialtussi bei uns auf der Matte stehen“, mahnt Akela.

Und auch Shere Khan, den Etienne Szörsen passend als stärksten und aggressivsten Jugendlichen der Straße widerspiegelt, hat es neben der hinterhältigen Einzelgängerin Kaa, gespielt von Emilia Parada, auf Besitz und Reichtum von Mowglis Familie abgesehen. Wie auch in der Vorlage stehen besonders Baloo und Bagheera dem verzweifelten Mädchen bei. Der Panther wurde dank Leander Thoms zu einem durchs Viertel streunenden Einzelgänger und in der Rolle als etwas verfressener und tollpatschiger Baloo brachte Vanessa Koleber das Publikum zum Lachen.

Sechs Monate arbeiteten die Kinder an der Umsetzung ihres Projekts und schufen aus der Romanvorlage ein spannendes und ideenreiches Stück für jung und alt. Seien es Kampfszenen in Zeitlupe, rhythmische Trommeleinlagen oder musikalische Untermalungen mit Titeln wie „Run Boy Run“ von Woodkid oder dem Soundtrack zu „Der weiße Hai“: Das Gesamtkonzept stimmt, die schauspielerische Leistung überzeugt und nicht zuletzt bewies Hupfauer mit ihren Darstellern, dass sich neben Text lernen eine intensive Auseinandersetzung mit Körperlichkeit, Gestik und Mimik, Atem, Stimme und Rolle lohnen.

für „Das Großstadt-Dschungelbuch“ sind der 11., 12., 16. und 17. Oktober um jeweils 18 Uhr. Weitere Termine und Karten unter www.neues-theater-burgau.de, unter 0172/4722204 oder bei Schönes & Co am Schmiedberg 8 in Burgau.

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Schwarzfelder_Hof_Camping_Leipheim_22Nov17_10.tif
Leipheim

Wer bezahlt die Linksabbiegespur zum Schwarzfelder Hof?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden