Newsticker
Selenskyj will mit Wiederaufbau nicht auf Kriegsende warten
  1. Startseite
  2. Günzburg
  3. Burgau: Der frühere Burgauer Bürgermeister Wolfgang Schubaur ist tot

Burgau
17.05.2022

Der frühere Burgauer Bürgermeister Wolfgang Schubaur ist tot

Wolfgang Schubaur beim Wandern vor knapp einem Jahr in den Pitztaler Bergen (Österreich).
Foto: Gabriele Schubaur.

Plus 15 Wochen nach Altbürgermeister Konrad Barm ist dessen Vorgänger gestorben. Die Beerdigung Schubaurs war am Samstag. Im Burgauer Rathaus sind die Menschen schockiert.

Sein Leben hatte er umgekrempelt. Weniger Stress, dafür mehr Bewegung. Alkohol hat er keinen mehr getrunken, auf Süßigkeiten ganz verzichtet und an sich weniger gegessen. Mit jedem Pfund, das purzelte, kehrte mehr und mehr Lebensqualität zurück. Über 40 Kilogramm hatte er vor der Krankheit abgenommen. "Mein Mann hatte noch viele Pläne", sagt Gabriele Schubaur. So wollte er diesen Sommer auf dem Fahrrad den Spuren seiner Vorfahren hauptsächlich in den Regionen München und Freising folgen. Ahnenforschung hat Wolfgang Schubaur mit großer Begeisterung betrieben. Den Stammbaum seiner Familie konnte er bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.