Newsticker
Gesundheitsminister Spahn schlägt Ende der Impf-Priorisierung ab 7. Juni vor

Günzburger Zeitung

Till Hofmann

Redaktionsleiter

Foto: Bernhard Weizenegger

Treten Sie mit Till Hofmann in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Till Hofmann

Kommentar

Ausnahmezustand in Bibertal: Vom Wasser und vom Wir-Gefühl

In zwei Bibertaler Ortsteilen darf das Wasser aus dem Hahn nicht mehr benutzt werden. Was das bei den Bewohnern bewirkt.

Alles andere als Alltag in der Gemeinde Bibertal: An der Grundschule Kissendorf hat die Feuerwehr am Freitag- und Samstagabend Trinkwasser für die betroffene Bevölkerung ausgegeben.
Bibertal

Verschmutztes Trinkwasser: Kissendorf und Silheim im Ausnahmezustand

Weil das mit Keimen kontaminierte Trinkwasser in Kissendorf und Silheim nicht benutzt werden darf, müssen sich die 1600 Einwohner stark einschränken. Ein Lagebericht.

Video

Feuerwehr verteilt Trinkwasser in Kissendorf an die Bevölkerung

Rund 1600 Einwohner der Ortsteile Kissendorf und Silheim dürfen ihr Wasser aus dem Hahn seit fast einer Woche nicht mehr nutzen. Nicht zum Trinken, nicht zum Kochen, nicht zum Waschen und Duschen. Das Wasser ist mit Keimen zum Teil stark belastet, haben erste Laboruntersuchungen ergeben.

Verunreinigung

Wasser in Silheim und Kissendorf ist stark belastet

Ernüchternde Resultate der Laboruntersuchung. Bürger müssen in Hotels duschen

Das Trinkwassser von Silheim und Kissendorf  ist mit Keimen so stark belastet, dass es nicht einmal zum Waschen genutzt werden darf.
Landkreis Günzburg

Duschen verboten: Trinkwasser in Silheim und Kissendorf ist stark verunreinigt

Ernüchternde Resultate der Laboruntersuchung. Duschen müssen die Bürger der beiden betroffenen Ortsteile in Hotels in Autenried und Leipheim - nach Terminvergabe. Wasser gibt's von der Feuerwehr.

Etwa ein Drittel der Landkreis-Bevölkerung ist inzwischen einmal geimpft.
Corona-Pandemie

Jeder Dritte im Kreis Günzburg ist geimpft - einmal wenigstens

Fast 40.000 Bürger haben in der Günzburger Region bis Mitte dieser Woche eine Impfung erhalten. Verblüffende Unterschiede gibt es bei der Anzahl der Hausarzt-Impfungen in den Landkreisen.

1600 Impfdosen des Vakzins von Johnson & Johnson erhält der Landkreis Günzburg am Freitag – ebenso wie weitere Landkreise und kreisfreie Städte in Bayern. In der kommenden Woche soll das Kontingent im Kreis Günzburg verimpft werden. Die Besonderheit: Bei diesem Präparat ist es mit einer Spritze für den vollen Impfschutz getan.
Corona-Pandemie

Landkreis Günzburg erhält Impfstoff-Sonderlieferung

Premiere für das Vakzin von Johnson & Johnson im Landkreis Günzburg: 1600 Dosen werden am Freitag erwartet. Wer damit geimpft wird. Und wie es überhaupt dazu gekommen ist.

Sind Wasserrohrbrüche die Ursache für Probleme mit dem Wasser in Kissendorf und Silheim?
Landkreis Günzburg

„Modriges“ Wasser in Kissendorf und Silheim: Abkochen hilft nichts

Rund 1600 Bürger dürfen sich derzeit nicht einmal waschen. Sind Wasserrohrbrüche der Auslöser für die Trinkwasserprobleme in den beiden Bibertaler Ortsteilen?

Das hier ist ein aktuelles Foto und nicht etwa eines aus dem Archiv. „Terrasse = geöffnet“, schreibt diese Frau auf ein Hinweisschild vor einem Café. Kleiner Haken an der Sache: Die Außengastronomie, die hier betrieben wird, steht in der oberpfälzischen Stadt Tirschenreuth und nicht etwa im Landkreis Günzburg.
Corona-Pandemie

Biergarten geöffnet: Im Kreis Günzburg bleibt das ein Wunsch

Die Inzidenz-Werte im Landkreis Günzburg sind nach wie vor so hoch, dass an eine Öffnung von Cafés und Kinos nicht zu denken ist. Warum ist das so? Ein Erklärungsversuch.

Elisabeth Hartnagel war die Letzte der Scholl-Familie, die noch lebte. Von der Hinrichtung ihrer Geschwister Hans und Sophie erfuhr sie aus der Zeitung.
Lesetipp

Elisabeth Hartnagel war die letzte Überlebende der Geschwister Scholl

Sophie Scholl ist vor 100 Jahren geboren. Sie starb mit 21 unter dem Fallbeil der Nazis. In einem ihrer letzten Gespräche mit einer Zeitung im Jahr 2013 erinnert sich Scholls ältere Schwester Elisabeth an die schreckliche Zeit.