Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Bibertal
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu „Bibertal“

Margot Mühlberger (links) und Anja Doktor mit einem Teil ihrer Werke. In der Raiffeisenbank Bibertal-Kötz in Kissendorf wird ein Ausschnitt aus dem Schaffen der beiden Hobbykünstlerinnen gezeigt. Foto: Schröck
Günzburg

Mit Materialien experimentiert

Zwei Frauen aus der Region, die sich in ihrer Freizeit künstlerisch betätigen, zeigen derzeit in der Raiffeisenbank Bibertal-Kötz, wie vielseitig sie sind. Sie ergänzen sich gut, das macht die Ausstellung, die sich neben dem Foyer auch auf das Treppenhaus erstreckt, sehenswert.

Günzburg

Kissendorfer verschönern den Ort weiter

Die Kissendorfer haben offenbar gar nicht vor, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen. Dabei haben sie gerade erst den Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden 2010" in der Kategorie der Dörfer über 600 Einwohner auf Landkreisebene gewonnen.

Streunende Hunde sorgten bei der Bürgerversammlung in Kissendorf für viel Gesprächsstoff. Foto: dpa
Günzburg

Streunende Hunde als Ärgernis

Radwege sind den Kissendorfern wichtig. Das haben sie auch bei der Bürgerversammlung klar gemacht. 62 Kissendorfer waren gekommen, um sich über Aktuelles im Bibertal zu informieren oder ihre Anliegen vorzutragen. Mehrere hatten vor allem eine Bitte: Die Realisierung der Radwege zwischen Kissendorf und Anhofen beziehungsweise Schneckenhofen im Auge zu behalten.

Im "Traube"-Saal haben sich am Dienstagabend 45 Bürgerinnen und Bürger aus Bühl mit Bürgermeister Robert Strobel getroffen. Foto: Martina Schröck
Günzburg

Das bewegt die Menschen in Bühl

45 Bürger aus Bühl sind am Dienstagabend zur Bürgerversammlung in den Traubesaal gekommen. Hier hatten sie Gelegenheit, ihre Anliegen öffentlich vorzubringen. Thema war unter anderem der geplante Supermarkt.

Dieter Blösch von der Kreisverkehrswacht (hinten links) und Bürgermeister Robert Strobel (rechts) haben einige Lotsen für ihren Dienst geehrt. Foto: Gemeinde
Günzburg

So viele Lotsen gibt es nur im Bibertal

Wenn das kein Grund zur Freude ist: Die Bibertaler sind Spitzenreiter, denn hier gibt es 101. Bei so viel Engagement war den Lotsen jetzt bei einem kleinen Dankeschön-Essen im Hirsch in Echlishausen großes Lob sicher. Dieter Blösch von der Polizeiinspektion Günzburg sagte als Vertreter der Kreisverkehrswacht: "Einmalig. Die Weltmeister kommen aus Bibertal." Ihr Engagement verdiene Respekt.

Was hier in Kissendorf so weit in den blauen Himmel ragt, verursacht offenbar nur wenig Elektrosmog. Foto: Martina Schröck
Günzburg

Sehr geringe Belastung

Die Mobilfunkbasisstation im Bibertaler Ortsteil Kissendorf an der Weißenhorner Straße 11 ist um das Mobilfunksystem UMTS erweitert worden. Um eine mögliche Gefährdung der Gesundheit auszuschließen, hat die Gemeinde bis vor Kurzem die elektromagnetischen Felder in Kissendorf untersuchen lassen.

Bibertaler Unternehmen unterstützen den Umbau des Echlishausener Kinderspielplatzes finanziell, die Vereine stecken viele ehrenamtliche Arbeitsstunden hinein. Foto: Gemeinde Bibertal
Günzburg

Auch die örtlichen Firmen machen mit

Die Neugestaltung des Spielplatzes im Bibertaler Ortsteil Echlishausen liegt den Bibertalern am Herzen. Das hat sich am Wochenende wieder gezeigt, als Spenden in Höhe von insgesamt 5000 Euro an die Gemeinde übergeben wurden.

So sieht es aus, wenn die TuS Wadenkrampf im Showfieber steckt. Foto: Trachtenverein
Günzburg

Ein Sportverein im Jubiläumsstress

Das dürfte lustig werden: Die Männer des Turn- und Sportvereins namens Wadenkrampf wollen innerhalb von nur zwei Wochen die Feierlichkeiten für den 75. Geburtstag des Vereins organisieren. Der Profi ahnt: Das Chaos ist vorprogrammiert. Wie es sich im Einzelnen bemerkbar macht, zeigt der Trachtenverein Schloßbergler in seinem Theaterstück "TuS Wadenkrampf im Showfieber" im November auf der Theaterbühne.

Egal ob mit Tandem oder mit einem anderen Fahrrad: Einige Anhofener würden sich sehr freuen, wenn sie den Weg nach Kissendorf mit einem Zweirad zurücklegen könnten. Foto: dpa/gms
Günzburg

Radweg beschäftigt die Anhofener

Einige Anhofener bedauern, dass die Verhandlungen so mühsam verlaufen. Doch nicht alle Grundstückseigentümer sind offenbar bereit, ihren Grund und Boden für den Radweg nach Kissendorf zu verkaufen. Das Thema beschäftigte Bürgermeister Robert Strobel und die Bürger bei der örtlichen Bürgerversammlung.

Das Buswartehäuschen in Silheim wird von den Kindern gut angenommen. Archivfoto: Weizenegger
Günzburg

Die Natur macht den Silheimern mitunter zu schaffen

Knapp 30 Interessierte hatten sich jetzt bei der Silheimer Bürgerversammlung zusammengefunden. Nachdem der Bibertaler Bürgermeister Robert Strobel über die Arbeit in der Gemeinde berichtet hatte, ergriffen einige Bürger das Wort.

Kostenlos zum Hexenfest ins Bibertal
Günzburg

Kostenlos zum Hexenfest ins Bibertal

Bibertal-Kissendorf Pünktlich zum Halloween-Wochenende steigt jetzt im Bibertaler Ortsteil Kissendorf das Hexenfest. Dann feiern die acht Musikerinnen der Isartaler Hexen ein Jubiläum: Seit zehn Jahren gibt es die Band nun schon.

Die Urnenwand auf dem Friedhof gefällt nicht allen in Echlishausen. Bei der Bürgerversammlung wurde das Thema jetzt noch einmal angesprochen. Foto: Sandra Kraus
Günzburg

Einige Echlishauser sind mit der Urnenwand nicht einverstanden

Bibertal-Echlishausen Alles andere als langatmige Zahlenkolonnen präsentierte Bibertals Bürgermeister Robert Strobel den 30 Anwesenden am Montagabend bei der Bürgerversammlung im Ortsteil Echlishausen. Stattdessen gab es weit über 100 Fotos zu sehen, auf denen gebaut und gearbeitet wird, von bezahlten Kräften und vor allem von Ehrenamtlichen.

Die Kleinkissendorfer Eugen und Leonore Wolf sind seit fünf Jahrzehnten in Treue verbunden. Foto: Franz J. Paul
Günzburg

Verspätete Flitterwochen in der Schweiz

Kleinkissendorf Fast den halben Saal nimmt allein die Familie von Eugen und Eleonore Wolf ein, wenn das Paar am Sonntag seinen 50. Hochzeitstag feiert. Sechs Kinder und 13 Enkel haben die Kleinkissendorfer. Die sehr religiös geprägten Jubilare besuchen vorher die St. Mauritiuskirche - sie danken dem Herrgott für die 50-jährige Führung durch gemeinsam erlebte frohe und trübe Stunden.

Jetzt geht es schneller ins Netz
Günzburg

Jetzt geht es schneller ins Netz

Bibertal Das Warten hat ein Ende. Der lang ersehnte DSL-Anschluss kommt. Der Bibertaler Bürgermeister Robert Strobel teilte am Dienstagabend in der Gemeinderatssitzung mit, dass die ersten Anwohner in den kommenden zwei bis drei Wochen etwas schneller im Internet surfen können als bisher.