Schießen

11.01.2020

Ein Rekord und eine Premiere

Die Siegerehrung in Jettingen mit (von links) Hans Reichhart, Sebastian Pauler, Alois Gilg, Leonie Feuchtmayr, Thomas Feuchtmayr, Werner Mielke und Hermann Högel.
Bild: Anna Seitz

Warum Jettingen jetzt auch einen Auflage-König hat

Einen Teilnehmerrekord hat es beim Königsschießen des Schützenvereins Jettingen gegeben. 131 Starter machten mit. Nun fand im Schützenheim die Preisverteilung statt.

Nach der Begrüßung durch Schützenmeister Thomas Feuchtmayr und den Grußworten von Bürgermeister Hans Reichhart wurden die neuen Könige proklamiert. Schützenkönig wurde Mielke Werner, der einen 8,4 Teiler erreichte. Den Titel Jugendschützenkönigin sicherte sich Leonie Feuchtmayr mit einem 8,0 Teiler. Auflage-Schützenkönig in Jettingen ist Alois Gilg mit einem 5,1 Teiler.

Zum Königsschießen eingeladen waren Mitglieder der ortsansässigen Vereine sowie alle Bürger der Marktgemeinde samt angrenzender Ortschaften. Schützenkönig konnte allerdings nur ein Mitglied des Schützenvereins werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Premiere feierte der Wettbewerb Auflage-Schützenkönig. Zuvor hatte der Schützenverein Jettingen nur eine Königskette und eine Jugendkönigskette. Da das Auflage-Schießen im Verein aber immer mehr an Bedeutung gewinnt, hatten sich die Verantwortlichen im Vorfeld der Veranstaltung zu diesem Schritt entschlossen. (zg)

Königsschießen – Schützen: 1. Werner Mielke (8,4 Teiler); Jugend: 1. Leonie Feuchtmayr (8,0); Auflage: 1. Alois Gilg (5,1)

Ehrenscheibe 1. Sebastian Pauler (16,2 Teiler)

Ringwertung – Jugend: 1. Leonie Feuchtmayr (100); Schützen: 1. Thomas Feuchtmayr (96); Auflage: 1. Horst Mielke (106,0)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren