1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Grün-Weiß nutzt seine Chancen

Spiel der Woche

21.10.2019

Grün-Weiß nutzt seine Chancen

Zwei Treffer steuerte Marc Sirch zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung seiner Ichenhauser bei. Die Tor-Garantie des Aufsteigers netzte in der ersten Halbserie dieser Kreisliga-Saison zehn Mal ein. Ein Torjäger dieser Qualität fehlt zum Beispiel der SpVgg Ellzee, wie im Günz-Derby zu sehen war.
Bild: Ernst Mayer

Nach dem 3:2 im Günz-Derby kann der Aufsteiger erst einmal aufatmen. Auch der Verlierer kann Positives aus der Begegnung mitnehmen

Ein in der ersten Halbzeit mäßiges, in den zweiten 45 Minuten jedoch mehr als unterhaltsames Kreisliga-Match lieferten sich gestern vor 125 Zuschauern der FC Grün-Weiß Ichenhausen und die SpVgg Ellzee. Am Ende des Günz-Derbys stand ein verdientes 3:2 für die Hausherren, die sich damit etwas Luft im Abstiegskampf verschafften. Doch auch Ellzee muss ob der gezeigten Leitung nicht schwarzsehen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Partie begann zäh mit gegen-seitigem Abtasten. Keine Mannschaft wollte der anderen zu viel Luft lassen und so entwickelte sich ein nicht gerade ansehnliches Match, in dem die Hausherren mit vielen langen Bällen agierten und die Gäste in Halbzeit eins keine Ruhe ins eigene Spiel bringen konnten. So dauerte es bis zur 26. Minute, ehe Matteo Komm die erste halbwegs gute Chance für die SpVgg hatte. Sein Schuss nach schöner Kombination verfehlte aber knapp das Ziel. Fast im Gegenzug hatte dann Marc Sirch für die Heimelf die erste richtige Chance – und er nutzte sie. Als sein Gegenspieler wegrutschte, lief Sirch allein auf den Kasten zu und vollstreckte eiskalt zur Führung.

Aus der Kabine kamen die Gäste deutlich motivierter. Sie standen nun höher, pressten viel früher und kamen sofort zu Möglichkeiten gegen eine nun plötzlich leicht verunsichert wirkende Grün-Weiß-Defensive. In der 47. Minute schwamm diese Defensive zum ersten Mal so richtig, Dominik Seitz stocherte den Ball aber nur an den Pfosten. Keine 60 Sekunden später unterlief Heim-Torwart Hasib Peco einen langen Ball. Der Kopfball von Peter Ost strich aber über die Latte. Genau in diese Drangphase der Gäste fiel dann das 2:0 für die Ichenhauser (53.). Einen langen Abschlag nahm Denis Mehic technisch sauber mit, überlief anschließend zwei Ellzeer Abwehrspieler und schob die Kugel unhaltbar für den Gästekeeper Philipp Hörmann ins lange Eck.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Grün-Weiß wollte nachlegen, doch ein Schuss des eingewechselten Bastian Beh verfehlte den Kasten der SpVgg knapp. Danach gab Ellzee noch einmal Gas. Angetrieben von David Christ, lancierten die Gäste Angriff auf Angriff gegen die nun aber wieder besser stehende Abwehr der Grün-Weißen. Trotzdem hatte vor allem Sturmtank Dominik Seitz durchaus Möglichkeiten, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch das Runde wollte partout nicht ins Eckige. Und so kam es, wie es kommen musste. Eine Viertelstunde vor Schluss war neuerlich Sirch zur Stelle und schloss einen Konter zum 3:0 ab.

Wer nun dachte, die Messe sei gesungen, hatte die Rechnung ohne die Moral der Gäste gemacht. Julian Dankel (85.) und Dominik Seitz (90.+1) schafften noch einmal den Anschluss. Doch die Sekunden verrannen und mehr war für die Zachwey-Elf nicht mehr drin.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren