Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Jetzt spricht viel für Reisensburg

Kreisliga West

15.05.2015

Jetzt spricht viel für Reisensburg

Nach Sieg im Gipfeltreffen: Aufsteiger ist auf dem Weg zur Vizemeisterschaft

Das ist ein ganz dickes Ausrufezeichen: Fußball-Kreisligist SG Reisensburg-Leinheim hat das Spitzenspiel beim bereits feststehenden Meister SV Mindelzell 3:1 gewonnen. Nun befindet sich der starke Aufsteiger auf bestem Weg zur Vizemeisterschaft. Platz zwei vor Augen hat auch Grün-Weiß Ichenhausen. Das 3:2 gegen Ellzee beförderte das Team wieder ein Stück nach oben – und die Gäste noch tiefer in den Keller.

Mit diesem immens wichtigen Sieg katapultierten sich die Ballin-Schützlinge wieder auf Platz drei der Tabelle.

Ellzee begann engagiert und ging auch verdient durch Marcus Bornschlegel nach 25 Minuten in Führung. Wichtig für die Grün-Weißen dann der Ausgleich kurz vor der Halbzeit: Alexander Smigac Lopez traf (44.). Vollends drehten die Hausherren das Derby, als Daniel Ungar vor 200 Zuschauern das 2:1 erzielte (57.). Den vorzeitigen K. o. der Gäste besiegelte neuerlich Lopez mit seinem Treffer zum 3:1 in Minute 73. Ellzee versuchte, sich gegen die Niederlage zu stemmen. Mehr als der Anschlusstreffer durch Patrick Seitz (90.) sprang jedoch nicht heraus.

Zell begann vor 150 Zuschauern wie gewohnt druckvoll und mit viel Pressing. Allerdings kassierten die Gastgeber bereits nach fünf Minuten durch Patrick Hartmann den Rückstand. Doch davon ließ sich der SVM nicht beirren und entwickelte weiter Druck und Chancen. Die zuletzt so effiziente Chancenverwertung ließ diesmal aber zu wünschen übrig, die Defensive leistete sich ebenfalls einen Aussetzer. Diesen nutzte nach 24 Minuten wiederum Hartmann zum 0:2. Zell hielt weiter dagegen und kurz vor dem Pausentee wurde der Meister für die nimmermüden Anstrengungen belohnt. Kevin Jaut verkürzte auf 1:2 (39.).

Nach dem Wechsel gab’s noch einmal eine Druckphase der Hausherren. Doch als Patrick Hartmann mit seinem dritten Treffer (68.) per Konter auf 1:3 für die SG stellte, nahmen die Zeller die Niederlage als gegeben hin.

Tobias Vogler auf Reisensburger und Phillipp Miller auf Mindelzeller Seite sahen in dieser Partie zudem Gelb-Rote Karten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren