1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Starkes Spiel, verdienter Sieger

Fußball-Relegation

29.05.2017

Starkes Spiel, verdienter Sieger

Kontrastprogramm in Ettenbeuren: Während die Bosporus-Kicker erleichtert den Einzug ins zweite Qualifikationsspiel feiern, ist für die TGB-Fußballer das Kapitel Aufstieg in die A-Klasse erledigt.
Bild: Ernst Mayer 

Bosporus Thannhausen II setzt sich gegen Türk GB Günzburg II 2:1 durch. Um nach oben zu kommen, müssen zwei weitere Siege her.

Bosporus Thannhausen II darf weiter auf den Sprung in die A-Klasse spekulieren. Im ersten Qualifikationsspiel unter den Vizemeistern der B-Klassen im Fußball-Kreis Donau behielten die Thannhauser am Sonntagabend gegen Türk GB Günzburg II mit 2:1 (2:0) die Oberhand. 270 zahlende Augenzeugen in Ettenbeuren sahen eine insgesamt überlegene Bosporus-Mannschaft, die sich auch mehr und klarere Chancen erspielte als der Kontrahent. Bemerkenswert war vor allem, dass beide Mannschaften trotz der Hitze rannten ohne Ende und nie aufgaben. Zudem ging es auf dem Platz und auch abseits des Feldes total fair zu.

Die ersten dicken Gelegenheiten gingen auf beiden Seiten daneben. Erst grätschte TGB-Spieler Sayismail Ucar nach einer Hereingabe von rechts knapp am Ball vorbei (3.), dann rauschte der beste Thannhauser, Mustafa Birinci, ebenso knapp an der Kugel vorbei (11.). Kurz danach aber schaffte Birinci das umjubelte 1:0. Er lief mit dem Ball am Fuß auf den Strafraum zu, umspielte noch einen Defensivmann und zog aus 16 Metern flach ab. Torwart Aytun Özgüven war noch mit der Hand dran, verhindern konnte er den Treffer aber nicht (20.). Vermeintlich vorentscheidend war das 2:0 durch Samet Töksöz, der eine Kombination über mehrere Stationen unhaltbar abschloss (35.). Und es hätte noch besser laufen können für Bosporus, wenn der eingewechselte Serkan Erdogan aus vier Metern Torentfernung ein bisschen besser gezielt hätte, statt einfach den Keeper anzuschießen (43.).

Den Spielern von Türk GB ist zugutezuhalten, dass sie sich auch in Unterzahl (Engin Celiktas sah in der 52. Minute die Ampelkarte) nie hängen ließen. Mit etwas mehr Ballglück hätten sie die Sache sogar noch drehen können. Ein Mal scheiterten sie an der Torumrandung (86.), in einer ganz ähnlichen Situation an Torwart Hüssein Tuncbilek (87.) und beim allerletzten Versuch blieb der Ball nach einem Freistoß in der Mauer hängen (90.+2). So blieb es aus ihrer Sicht beim Anschlusstreffer durch Aydin Bülbül, der den Ball nach einer Kombination aus 16 Metern ins Netz wuchtete (63.).

Die Partie bildete nur den Auftakt zum Relegations-Marathon auf der untersten Spielebene des Spielkreises. Letztlich wird von den fünf Tabellenzweiten der B-Klassen nur einer aufsteigen. Die nächsten Spiele finden am Mittwoch, 31. Mai (Anpfiff: 18.15 Uhr), statt. In Höchstädt spielen dann SV Villenbach und TSV Möttingen II, in Balzhausen messen sich Bosporus Thannhausen II und SV Obergessertshausen II. Die Gewinner dieser beiden Begegnungen stehen sich am Freitag, 2. Juni, zum Aufstiegs-Finale gegenüber.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren