Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Lokalsport
  4. Wohin geht die Reise der Raunauer?

07.02.2015

Wohin geht die Reise der Raunauer?

Erzielte beim jüngsten Heimsieg elf Treffer: Bernd Maisch.
Bild: em

Bezirksoberliga-Team benötigt weitere Erfolgserlebnisse

Nach zwei Siegen in folge treten die Bezirksoberliga-Handballer des TSV Niederraunau nun am Sonntag (ab 17 Uhr) beim Tabellenzehnten in Kissing an. Im Kampf um den Klassenerhalt wäre ein weiteres Erfolgserlebnis enorm wichtig.

Die Aussichten sind klar: Zwei Punkte mehr, und die Landesliga-Reserve könnte eventuell auf den vierten Tabellenplatz klettern. Ohne Punkte freilich landet Niederraunau II ganz schnell wieder auf einem Abstiegsrang. Nach wie vor also alles sehr eng in der Bezirksoberliga Schwaben.

Die Einstellung passt im Raunauer Lager. Der jüngste Heimsieg gegen den TSV Aichach war nach klarem Rückstand hart erkämpft und zeugte von großem Teamgeist und Siegeswillen. Natürlich soll die kleine Serie auch in Kissing nicht reißen. David Thalhofer kann diesmal aus persönlichen Gründen nicht mit von der Partie sein. Er wird seiner Mannschaft vor allem in der Abwehr auf der zentralen Vorne-eins-Position fehlen.

Die Gastgeber wollen nach der Winterpause auch mit aller Macht aus dem Tabellenkeller und sammeln so nach und nach ihre Punkte. „In Kissing zu gewinnen ist nie ganz einfach, aber in der aktuellen Verfassung sollten die Punkte schon möglich sein“, sagt der Raunauer Kapitän Toni Maier vor der Abfahrt. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren