1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Babenhauser Blasorchester will sein Profil schärfen

Babenhausen

26.03.2019

Babenhauser Blasorchester will sein Profil schärfen

MKBABENHAUSEN.JPG
2 Bilder
Während der Vergangenheit spielte die Musikkapelle Babenhausen im Biergarten des Münchner Augustinerkellers auf. 
Bild: Ruf MK Babenhausen (Archiv)

Der neue Dirigent zeigt sich zufrieden mit der Arbeit im Musikverein. Welche Termine heuer anstehen.

Dieses Lob richtete Dirigent Christoph Mahler an die Mitglieder der Musikkapelle Babenhausen: „Ihr seid ein toller Haufen!“ Rund ein Jahr, nachdem er den Dirigentenstab übernommen hatte, zeigte er sich „mehr als zufrieden“ mit dem bisher Erreichten. „Wir machen mehr, als nur Stücke zu spielen“, resümierte er.

So habe die Musikkapelle 2018 beim Gesang neue Wege beschritten, die Atemtechnik verbessert und neue Genres der Blasmusik erarbeitet. Heuer setzt sich Mahler zum Ziel, das Profil des Blasorchesters zu schärfen.

Seit vier Jahren wird der Verein von einem vierköpfigen Vorstandsteam geführt, blickte Alexander Kurfürst, ein Mitglied des Vorstands, zurück. Derzeit zählt das Blasorchester 66 Aktive, 24 bis zum Alter von 18 Jahre. Bei 46 Gesamtproben haben sich die Musiker auf 13 Auftritte vorbereitet. Fleißigste Probenbesucher waren Andreas Ruf, Margit Sauter, Norbert Sauter, Christoph Weinhart, Heidi Zedelmaier und Tobias Zedelmaier.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Blasorchester: Viele Termine kommen auf die Musiker zu

Als Termine kündigte Kurfürst die Wertungsspiele für das Bezirksmusikfest in Kirchhaslach (6. April), den traditionellen Auftritt im Münchner Augustiner-Keller und den Blasmusikcup in der Verwaltungsgemeinschaft Babenhausen (7. Juni) an. Das Weinfest findet am 21. September und das Jahreskonzert am 30. November statt.

Auch interessant: Bei Wahlwerbung scheiden sich die Geister

Auch 2019 wollen die Musiker den Schwerpunkt auf die Jugendarbeit setzen. „Sie ist Aufgabe jedes Einzelnen“, sagte Kurfürst. Nachdem sich im vergangenen Jahr zusätzlich zwei Kinder dazu entscheiden haben, ein Instrument erlernen, sind derzeit 22 Nachwuchsmusiker in Ausbildung, informierte Jugendleiterin Christina Ostermann. Neun Mädchen und Buben spielen in der von Rainer Wörz betreuten Jugendkapelle Prima Youngstars und 13 in der Prima Musica unter Leitung von Lisa Doll. 2018 habe sich auch der Musikverein Osterberg den Jugendkapellen angeschlossen, die bisher von den Kapellen Babenhausen, Kettershausen, Kirchhaslach, Klosterbeuren, Weinried und Winterrieden gebildet wurden. Deren Konzert findet am Samstag, 13. April, statt.

Bürgermeister Otto Göppel: „Überragendes Jahresprogramm“

Bürgermeister Otto Göppel sprach dem Blasorchester für seinen Einsatz und das „überragende Jahresprogramm“ Dank und Anerkennung aus. Begleitet von Applaus ernannte das Vorstandsteam den langjährigen Musiker Anton Fischer zum Ehrenmitglied. Fischer hat früher bei den Kirchhaslacher Musikanten gespielt und ist 1985 nach Babenhausen gewechselt.

Lesen Sie auch, wie es um die Babenhauser Finanzen steht: Babenhausen tilgt Schulden

Straßensanierung: Noch keine Einigung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren