1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Brand in Memmingen: 29-Jähriger erstickte an giftigem Qualm

Memmingen

23.08.2019

Brand in Memmingen: 29-Jähriger erstickte an giftigem Qualm

Ein 29-Jähriger ist in Memmingen bei einem Brand ums Leben gekommen.
Bild: Benjamin Liss, dpa

Die Obduktion hat die Todesursache ergeben. Was sonst noch in dem Fall bekannt ist.

Nach dem Brand in der Memminger Innenstadt in der Nacht zum Feiertag Mariä Himmelfahrt ist die Todesursache des Mannes bekannt: Der 29-Jährige erstickte in der Wohnung an giftigem Rauchgas. Hinweise auf Fremdeinwirkungen sind laut Polizei nicht vorhanden.

Die Todesursache habe die Obduktion des Leichnams ergeben, teilte eine Polizeisprecherin mit. Zur Ursache des Feuers konnte sie bisher lediglich ausschließen, dass der Brand mit Absicht gelegt worden war. Ob es ein technischer Defekt oder ein Unglück – zum Beispiel durch eine Zigarette oder eine Kerze – gewesen sei, ermittele derzeit noch ein Gutachter des Landeskriminalamts.

Wie berichtet, hatten Nachbarn den Brand gegen 23 Uhr bemerkt. Als sie den Bewohner warnen und retten wollten, schlugen ihnen bereits meterhohe Flammen aus dem bungalowähnlichen Gebäude entgegen. Die Feuerwehr konnte den Mann nur noch tot bergen. (az)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren