1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Cassandra Wyss am Klavier im Barocksaal

17.02.2016

Cassandra Wyss am Klavier im Barocksaal

Junge Schweizerin will faszinieren

Cassandra Wyss wurde 1993 in Lugano geboren und gilt als großes Nachwuchstalent der aktuellen Musikerszene. Am Samstag, 20. Februar, will die Pianistin ab 19 Uhr im Barocksaal in Illertissen ihre Zuhörer begeistern und faszinieren. Ihr wird ein eigener, tief berührender Stil nachgesagt, Musikliebhaber dürfen gespannt sein. In Illertissen spielt die Musikerin Chopin, Beethoven und Liszt.

Im Alter von fünf Jahren begann Wyss, Klavier zu spielen

Die Künstlerin erhielt mit vier Jahren erste Stimmbildungsunterweisung und ab fünf Jahren Klavierunterricht. Ihr Studium absolvierte sie in der Hochbegabtenklasse der Universität Mozarteum in Salzburg. Seit ihrem 16. Lebensjahr wird Cassandra Wyss beim italienischen Bariton Bruno Pola auch zur Opernsängerin ausgebildet. In der aktuellen Pianisten-Szene gilt Wyss ebenfalls als eine der aufregendsten Erscheinungen. Sie ist Stipendiatin der siaa-Foundation Vaduz. Zahlreiche Konzertreisen führten die Vielbegabte durch Europa und Asien. (lor)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20clb%2022.jpg(2).tif
Klosterbeuren

Der Schatz von Sankt Ursus

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!