1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Der Kindergarten ist in diesem Jahr das teuerste Projekt in Buch

Buch

24.03.2019

Der Kindergarten ist in diesem Jahr das teuerste Projekt in Buch

In Buch stehen viele Investitionen an.
Bild: Alexander Kaya (Archiv)

Der Marktrat bespricht, wofür die Gemeinde in diesem Jahr Geld ausgeben soll.

Der neue Kindergarten Purzelbaum wird die größte Investition in Buch in diesem Jahr. Bevor der Marktrat im kommenden Monat den Haushalt bespricht, wurden nun schon die höchsten Ausgaben des laufenden Jahres vorgestellt.

Feuerwehr: Für die Feuerwehren in der Marktgemeinde sind im Plan insgesamt 24500 Euro veranschlagt. Knapp die Hälfte davon, 12000 Euro, ist für die Feuerwehr aus Gannertshofen gedacht, die in ihrem alten Feuerwehrhaus das Dachgeschoss ausbauen will. Dort sollen zum Beispiel Lagerräume entstehen. Die übrigen 12500 Euro sind für die Anschaffung beweglicher Dinge, also beispielsweise Ausrüstungsgegenstände, für alle Ortsteil-Wehren gedacht. Freuen können sich die Feuerwehren aus dem Markt Buch auf 2021. Dann sollen neuen Einsatzfahrzeuge angeschafft werden.

Kindergarten: Dass der Kindergartenneubau teuer wird, ist bereits bekannt. Auf Anfrage der UWG-Fraktion hat Bürgermeister Roland Biesenberger die anfallenden Kosten nochmals aufgeschlüsselt. Im Plan der Verwaltung sind in Sachen Kindergarten 3,47 Millionen Euro angesetzt. 2,80 Millionen Euro soll allein die Hochbaumaßnahme kosten. Von der Regierung von Schwaben soll in diesem und im kommenden Jahr ein Zuschuss von insgesamt 2263000 Euro kommen. Der Markt will Eltern, die ihre Kinder in die Betreuungseinrichtung bringen, auch ausreichend Parkplätze zur Verfügung stellen. Dafür sind weitere 500000 Euro im Plan angesetzt. Der Bürgermeister wies darauf hin, dass die Parkplätze auch von Besuchern der Rothtalhalle genutzt werden könnten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Sportförderung: Als Zuschüsse für Sportvereine plant die Verwaltung 18500 Euro im laufenden Jahr ein.

Erschließungen: Für den Gewerbepark Buch-Obenhausen sind heuer Erschließungskosten in Höhe von 812000 Euro eingeplant. Das Geld soll unter anderem für den Kauf von Grundstücken, für Wasserleitungen, Straßenbeleuchtung oder Kanäle ausgegeben werden. Für die Erschließung des neuen Baugebiets Bauernfeld III in Buch sind noch Rechnungen offen. Für Straßenbau, Straßenbeleuchtung, Regenwasserkanal, Wasserleitungen und Ähnliches rechnet der Markt in diesem Jahr noch mit Ausgaben von 396000 Euro. Dazu kommen noch Kosten für den Anschluss des Baugebiets an die gemeindliche Entwässerungsleitung. Diese belaufen sich auf 150600 Euro. Für weitere Straßenbeleuchtungen im Ort plant der Markt 77000 Euro auszugeben. Der Ausbau der Jahnstraße wird voraussichtlich mit 243000 Euro zu Buche schlagen.

Breitbandausbau: Auch der Breitbandausbau ist ein großer Kostenpunkt im Investitionsplan. 400000 Euro sind an Ausbaukosten für das Höfebonusprogramm vorgesehen. 320000 Euro davon werden durch Zuschüsse der Landesregierung gedeckt.

Bauhof: Für seinen Bauhof will der Markt 13000 Euro ausgeben. Im Dachgeschoss soll für 10000 Euro ein neuer Umkleideraum eingebaut werden. Für Geräte und Fahrzeuge fallen 3000 Euro an.

Der Marktrat stimmte den geplanten Investitionen bei drei Gegenstimmen zu.

Lesen Sie aus Buch außerdem: Feuerwehr Buch: Ein Großbrand war ihr größter Einsatz

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren