1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ein Hirsch läuft die A7 entlang

Berkheim

23.10.2019

Ein Hirsch läuft die A7 entlang

Dieser Damhirsch verirrte sich auf die Autobahn.
Bild: Polizei

Ein Damhirsch, der wohl aus einem Gehege ausgebrochen ist, war als "Geisterläufer" auf der A7 zwischen Berkheim und Dettingen unterwegs.

Am Dienstag hat sich ein Damhirsch auf die Autobahn im Illertal verirrt. Gegen 12 Uhr ging bei der Polizeieinsatzzentrale in Kempten die Meldung ein, dass ein Reh auf der A7 bei der Anschlussstelle Berkheim gesichtet wurde.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Eine Streife der Memminger Autobahnpolizei fuhr zum Einsatzort. Anstelle eines Rehs trafen die Beamten einen Damhirsch an, der, sozusagen als „Geisterläufer“ auf dem Grünstreifen in Richtung Dettingen unterwegs war. Wie die Polizei mitteilt, lief das Tier zunächst seelenruhig an dem stehenden Polizeiauto vorbei. Nachdem eine zweite Streife den Verkehr angehalten hatte, gelang es den Beamten zusammen mit Mitarbeitern der Autobahnmeisterei Memmingen, den Hirsch auf Höhe Unteropfingen durch den geöffneten Wildschutzzaun aus dem Bereich der Autobahn zu treiben. Die Polizei geht davon aus, dass der Hirsch aus einem Gehege ausgebrochen ist. Entsprechende Vermisstenmeldungen sind bisher jedoch nicht bekannt. (az)

Vor einigen Monaten ist nahe Illertissen ein Pferd ausgebüxt. Auch dieses Tier verirrte sich auf die A7: Pferd galoppiert auf A7 zwischen Illertissen und Vöhringen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren