Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ein Sommerloch in der neu reparierten Straße

Osterberg

14.07.2020

Ein Sommerloch in der neu reparierten Straße

Im Bereich der Osterberger Ortsdurchfahrt klafft derzeit ein tiefes Loch, das auch für Verkehrsbehinderungen sorgt. Die Schadensursache ist noch unklar.
Bild: Schmid

Plus Ein Loch im Asphalt der Ortsdurchfahrt von Osterberg ist zuletz immer größer geworden. Dabei wurde die Straße erst vor drei Jahren saniert.

Ein beträchtliches Loch klafft seit geraumer Zeit im Bereich der Asphaltdecke der Ortsdurchfahrt in Osterberg. Wie Bürgermeister Martin Werner mitteilte, hat sich die Schadstelle nach und nach entwickelt. Zuerst hat es sich demnach um eine Senke im Fahrbahnbereich gehandelt, danach sind Risse aufgetreten und zum Schluss ist die Asphaltdecke gerissen und eingebrochen. Seither klafft nun ein tiefes Loch im Bereich der Kreisstraße NU7, die vor noch nicht allzu langer Zeit saniert und neu gestaltet wurde.

Vor rund drei Jahren wurde die Ortsdurchfahrt vom südlichen Ortseingang bis zur Oberrother Straße komplett erneuert. Somit ist die quasi neue Straße genau vor dem Feuerwehrhaus und der Kindertagesstätte schon wieder defekt.

Loch in der Ortsdurchfahrt: Das ist jetzt geplant

Bürgermeister Martin Werner erläuterte, dass die Klärung der Zuständigkeiten und der Ursachenanalyse in Arbeit ist. Für die Straßendecke der Kreisstraße NU7 sei das Staatliche Bauamt zuständig. Der Straßenuntergrund mit Wasserleitung und Kanalsystem liegt im Verantwortungsbereich der Gemeinde Osterberg. Hinsichtlich der Ursachenforschung wird eine Baufirma anrücken und den schadhaften Bereich öffnen. Mittels eines Saugbaggers soll der Kies abgesaugt und die schadhafte Stelle freigelegt werden.

Der abgesperrte Bereich liegt am nur mäßig einsehbaren Kreuzungsbereich zum Schloßweg und sorgt daher auch partiell für Verkehrsbehinderungen. Martin Werner hofft, dass man dann die Schadensursache erkennen, beziehungsweise ermitteln kann. Ziel sei es auf jeden Fall, die Ortsdurchfahrt so schnell wie möglich wieder ungehindert befahrbar zu machen.

Mehr zum Thema Verkehr im Landkreis Neu-Ulm lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren