Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Erfolgreiche Motorsportler kommen aus Babenhausen

Babenhausen

30.01.2019

Erfolgreiche Motorsportler kommen aus Babenhausen

Der Automobilclub Babenhausen veranstaltete wieder ein Slalomrennen.
3 Bilder
Der Automobilclub Babenhausen veranstaltete wieder ein Slalomrennen.
Bild: Fritz Settele (Archivbild)

Der Babenhauser Automobilclub blickt auf das Jahr zurück. David Wassermann setzte sich als jüngster Fahrer durch.

Bei 40 Veranstaltungen sind Motorsportler des Automobilclubs Babenhausen (ACB) im ADAC im vergangenen Jahr an den Start gegangen – und haben sich dabei zahlreiche Spitzenplätze gesichert. Dies gelang vor allem auf internationalen Rennstrecken wie dem Hockenheim- und Nürburgring, aber auch auf dem Red-Bull-Ring und dem Hungaroring. Der Babenhauser David Wassermann wies die beste Bilanz auf: acht Siege bei acht Rennen. Damit holte er sich die Vereinsmeisterschaft.

Bei der Jahresversammlung zog Vorsitzender Karl-Heinz-Weckerle eine positive Bilanz. Beim Automobilslalom auf der Straße nach Olgishofen waren mehr als 200 Starts zu verzeichnen. Fahrer aus dem ganzen süddeutschen Raum nahmen daran teil. Noch größer war die Resonanz beim Oldtimertreffen. Mehr als 300 Fahrzeuge drängten sich auf dem Gelände der Firma Brandner und zeichneten ein buntes Bild der Fahrzeuggeschichte. Doch auch die Fahrzeugweihe und Ostereiersuchfahrt für Kinder erfreuten sich Beliebtheit. Diese Veranstaltungen stehen auch heuer wieder im Terminkalender: die Ostereiersuchfahrt am 14. April, die Fahrzeugweihe am 21. Juli, das Oldtimertreffen am 18. August und der Slalom am 13. Oktober.

Karl-Heinz Weckerle (links) überreichte Franz Weitzel für 40 Jahre Mitgliedschaft im ADAC eine Ehrennadel samt Urkunde.
Bild: Settele

Sportleiter Harald Pendelin blickte auf die Saison des ACB zurück. Das Gros spielte sich auf nationalen und internationalen Rundstrecken ab. Doch auch Bergrennen und Slalomstrecken wurden von den Fahrern besucht. Mit einer makellosen Bilanz von acht Siegen bei acht Starts auf dem Red-Bull-Ring, dem Hungaroring, im Motodrom in Brünn und auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in Grobnik (Kroatien) setzte diesmal der jüngste ACB-Fahrer die Bestmarke. Im Rahmen einer internationalen Tourenwagenserie (TWC) im „Chevrolet Cruze Cup“ war er an den Start gegangen.

Der ACB ehrte seine Klubmeister (von links): David Wassermann, Wendelin Egger und Michael Öfele.
Bild: Settele

Der Abonnementsieger der vergangenen Jahre, Wendelin Egger, musste sich knapp bei der Klubmeisterschaft geschlagen geben. Mit seinem Formel V hatte er sowohl an historischen Bergrennen teilgenommen, als auch an sechs historischen Rundstreckenrennen teilgenommen. Viele Podestplätze dokumentierten seine Klasse. Da nach einer Reglementsänderung heuer die maximal fünf besten Ergebnisse in die Klubwertung einflossen, landete er mit knapp 41 Punkten nur 0,4 Punkte hinter dem neuen Klubmeister. Die weiteren Plätze belegten Michael Öfele, Uwe Brosch und Werner Öfele.

Viele Fans historischer Zwei- und Vierräder sind zum 18.  Oldtimertreffen im Fuggermarkt gekommen. Die besten Bilder von der Veranstaltung des Automobilclubs Babenhausen.
24 Bilder
Viele Schmuckstücke rollen zum 18. Oldtimertreffen nach Babenhausen
Bild: Fritz Settele


Stellvertretender Bürgermeister Christian Pfeifer bedankte sich beim ACB für dessen Engagement, mit diesem er den Fuggermarkt weit über die Landkreis- und sogar Landesgrenzen hinaus bekannt mache. Zusammen mit Sportleiter Pendelin überreichte er die Siegerpokale. Pfeifer schloss sich dem Wunsch nach einer möglichst unfallfreien Motorsportsaison 2019 an.

Abschließend bedankte sich Vorstand Weckerle bei der Marktgemeinde für die „unkomplizierte Erledigung der Veranstaltungsgenehmigungen“, aber auch bei der Firma Brandner sowie bei den Anliegern der Slalomstrecke für deren Entgegenkommen.

Lesen Sie außerdem:
Automobilslalom lockt Kurvenkünstler nach Babenhausen
So viele Fahrzeuge wie nie rollen zu Oldtimertreffen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren