Newsticker
Corona-Zahlen: 10.810 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. GNTM: Bei Ana aus Nersingen gibt es Tränen vor dem Nacktwalk

Nersingen/Berlin

26.02.2021

GNTM: Bei Ana aus Nersingen gibt es Tränen vor dem Nacktwalk

Ana wartet nach dem GNTM-Nacktwalk auf Heidis Entscheidung: Ist die Nersingerin eine Runde weiter?
Foto: Prosieben/Richard Hübner

Plus Ana aus Nersingen hat besonders mit einer Aufgabe zu kämpfen: Die Germany's-Next-Topmodel-Kandidatinnen sollen mit nichts als ein paar Seifenblasen auf den Laufsteg.

Das Posen vor der Kamera meistert die Germany's-Next-Topmodel-Teilnehmerin Ana mittlerweile souverän. Beim Shooting diese Woche hatte die Nersingerin keine Probleme - obwohl Modelmama Heidi Klum und Fotografin Ellen von Unwerth gleich zwei Schwierigkeiten in petto hatten. Die Mädchen mussten auf Rollschuhen und mit Hunden posen. Doch vor dem Entscheidungswalk flossen Tränen. Zum ersten Mal in der rund 15-jährigen Geschichte der Sendung mussten die Teilnehmerinnen nackt auf den Laufsteg.

Erster Nacktwalk in der Geschichte von Germany's Next Topmodel

Damit hatte keines der Nachwuchsmodels gerechnet. Das Nacktshooting ist ein bekannter und berüchtigter Baustein jeder GNTM-Staffel. Darauf hatten sich die Mädchen eingestellt. Dass sie sich nun ohne Kleidung, nur mit knappem hautfarbenem Höschen und ebenso hautfarbenen Nippelklebern vor einem Millionenpublikum zeigen sollten? Das war vor allem Syrerin Soulin und der gläubigen Christin Ana zu viel. Der Seifenschaum, mit dem die intimsten Stellen der Nachwuchsmodels dann überdeckt wurden, half da auch nicht unbedingt. Denn ob die kleinen Bläschen wirklich da bleiben, wo sie hingehören, ist fraglich.

Für GNTM-Teilnehmerin Ana gab es diese Woche wieder ein Foto.
Foto: Prosieben/Richard Hübner

"Ich finde es ja schön, wenn Leute so selbstbewusst mit Nacktheit umgehen", sagte die 20-Jährige in der Sendung. Für sie selbst sei das aber nichts. Nackt sein sei etwas ganz Intimes, erklärte Ana. Das sollte man nur mit dem Partner teilen. Anschließend beeindruckte sie ihre Mitstreiterinnen mit ihrer ganz persönlichen Liebesgeschichte: Seit dreieinhalb Jahren ist sie mit ihrem Freund zusammen. Bei ihm übernachten? Nicht erlaubt.

Anas Freund unterstützt die Nersingerin bei ihrer GNTM-Teilnahme

Der Liebe der beiden tut das keinen Abbruch. Sie turteln heftig via Smartphone, nachdem Ana ihrem Schatz unter Tränen von dem anstehenden Nacktwalk berichtet hat. Der wiederum ist zwar nicht begeistert davon, dass sich seine Freundin im Fernsehen ausziehen soll, unterstützt Ana aber dennoch bedingungslos bei ihrer GNTM-Teilnahme.

Kurz vor dem Walk steigt die Nervosität. "Ich bitte Gott um Kraft und Hilfe, dass es gut läuft und ich genauso viel Spaß dabei habe, wie die anderen", sagte Ana. Schließlich wurden ihre Gebete wohl erhört. Tatsächlich war von der Schüchternheit der Nersingerin auf dem Laufsteg nichts mehr zu sehen. Sie posierte offenherzig und verklemmte Versuche, irgendwelche Körperteile zu verstecken. Von Heidi Klum und Gastjurorin Ellen von Unwerth gab es nichts als Lob für die Leistung der BWL-Studentin auf dem Laufsteg. "Mega Anfangspose" und "supersüß vom Gesichtsausdruck her" lautete das Urteil. Anas persönlichen Fazit zu dieser Challenge fiel dann ebenfalls unerwartet positiv aus. Es habe ihr "ultra Spaß gemacht".

Schüchterne GNTM-Kandidatinnen sind beim Nacktwalk die Besten

Auch Soulin, die im Alter von elf Jahren mit ihrer Familie aus Syrien geflüchtet war und wie Ana heftige Bedenken bei dieser Laufsteg-Aufgabe hatte, wirkte auf dem Catwalk wie ausgewechselt. Beim Walk war sie Heidis Ansicht nach die Beste.

Kommende Woche steht direkt das nächste Highlight einer jeden Topmodel-Staffel an, und zwar das große Umstyling. Eingefleischte GNTM-Fans wissen: Tränen und Drama sind vorprogrammiert. Denn Heidi und ihr Stylisten-Team sind unberechenbar. Ob Kurzhaarfrisur, Dauerwelle, Extensions oder pinke Farbe; alles kann, nichts muss. Laut Vorschau am Ende der aktuellen Folge stehen wohl auch für Ana große Veränderungen bei ihrer Frisur an. Die Tränen rollen auf alle Fälle wieder.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren