Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Glückwünsche für Vöhringer Urgestein

17.06.2017

Glückwünsche für Vöhringer Urgestein

Gratulation zum 95. Geburtstag: Bürgermeister Karl Janson und Jubilar Karl Engelhart.
Bild: Ursula Katharina Balken

Karl Engelhart feierte 95. Geburtstag

Er gilt als ein echtes Vöhringer Gewächs: Karl Engelhart hat seinen 95. Geburtstag gefeiert. Bürgermeister Karl Janson kam zum Gratulieren – und dabei gab es jede Menge Gesprächsstoff. Schnell drehte sich alles um Fußball. Denn selbst im hohen Alter: Wenn es um Fußball geht, ist Engelhart in seinem Element. Warum das so ist, erklärt er so: „Ich war schon in der Schule im Turnverein.“ Vöhringen, so weiß der Jubilar, war eine Fußball-Hochburg. Er erinnert sich noch an bekannte Spieler. 1937 mussten viele Fußballer aus den heimischen Vereinen zur damaligen Wehrmacht. Da musste der Nachwuchs die Lücken schließen. Und zum Nachwuchs zählte Karl Engelhart. Dann kam der Einsatz an er Front im Zweiten Weltkrieg, davon blieb auch der Jubilar nicht verschont: „Viele kamen nicht mehr heim“, sagt er, der selbst bis 1948 in russischer Kriegsgefangenschaft verbringen musste, „das ist eine Zeit, die man nie vergisst“. 1952 heiratete er Thea Bauder. Das Paar hat eine Tochter und es gibt einen Enkel, mit dem er sich gut versteht.

Gearbeitet hat Karl Engelhart bei Wieland und dort auch Dreher gelernt, einen Beruf, den er bis zu seiner Pensionierung ausübte. 1984 ging er in den Ruhestand. Insgesamt verbrachte er 47 Jahre im Unternehmen. Heute wird er gut von seiner Frau versorgt, aber auch von seiner Tochter. Der große Geburtstag wurde im engsten Familien- und Freundeskreis gefeiert. Aber auch der Bürgenmeister schaute vorbei. (ub)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren