1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Goethewanderung vertieft die Freundschaft

Illertissen/Elbogen

15.09.2016

Goethewanderung vertieft die Freundschaft

Erneuter Besuch aus Illertissen in Elbogen: Zur 7. Goethewanderung waren bei herrlichem Wetter knapp 50 Teilnehmer mit dem Freundeskreis in die tschechische Partnerstadt gereist und freundschaftlich begrüßt worden.
Bild: Jürgen Eisen

Rund 100 Teilnehmer genießen gemeinsam einen traumhaften Blick auf die Eger und Elbogen.

Stolz, gut gelaunt und mit tollen Eindrücken versehen, blickt der Freundeskreis Illertissen-Elbogen auf die siebte Goethewanderung in und um Elbogen zurück. Die Goethewanderung in den Wäldern und Burgen der tschechischen Kleinstadt wird immer mehr zum Renner der Partnerschaft. Die neue Höchstzahl von 47 Teilnehmern bewies, dass es gerade die Mischung aus Kultur, sportlichem Wandern und Geselligkeit ist, was die Teilnehmer begeistert.

Erste Station war Marienbad. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört die Singende Fontäne, die mit einer klassischen Musik auf der Kurkolonade die Gäste unterhält. Auch mehrere Kirchen mit verschiedenen Religionen konnten besichtigt werden. Nach der Fahrt durch den Kaiserwald wurde die Reisegruppe aus Illertissen in Elbogen von Bürgermeister Zdenek Bednarc und der dortigen Freundeskreis-Vorsitzenden sowie zahlreichen Stadträten begrüßt. Am nächsten Morgen brachen weit über 100 Teilnehmer, davon fast die Hälfte aus Illertissen, zum „Gipfel- sturm“ auf. Als Höhepunkt der Goethewanderung verliehen Bürgermeister Bednarc und Bürgermeister Jürgen Eisen, sowie der stellvertretende Freundeskreisvorsitzende Josef Fackler jedem Teilnehmer eine Wanderplakette. Über zwei unterschiedliche Wegstrecken – vier und zirka zehn Kilometer – machte sich die gemischte Gruppe bei herrlichem Sommerwetter auf den Weg durch den Kaiserwald über Dvory zum Försterhaus am Geißelbach. Nach etwa dreistündigem und sportlichem Aufstieg wurden die Teilnehmer mit einem traumhaften Blick auf die Eger und die Stadt Elbogen mit Burg entlohnt.

Bevor es wieder bergab ging, stärkten sich die Wanderer mit Wildgulasch, Würste am Lagerfeuer und böhmischem Gebäck. Für die Getränke sorgten die Waldbediensteten und die Elbogener Feuerwehr.

Zum Abschlussabend ging es mit dem Bus nach Kynsperk nad Ohri (Königsberg an der Eger) in eine mittelalterlicher Brauerei zum Entenessen. Bei dieser Gelegenheit wurden zwischen den beiden Freundeskreisen Illertissen und Elbogen von Josef Fackler und Jana Motlikova Geschenke ausgetauscht. Die Bürgermeister Bednarc und Eisen betonten, dass die Goethewanderung wie keine andere Veranstaltung die Menschen zueinander bringe. Bei einem Stopp in Soos unweit von Franzensbad hat Reiseleiter Peter Pritschkat die Teilnehmer auf dem Heimweg in ein bedeutendes Nationales Naturreservat im Egerbecken geführt. (jf)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20clb%2044.jpg.tif
Oberschönegg

Mehr als 800 Besucher kommen zu Viehscheid in Oberschönegg

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket