Newsticker
Neuer Höchstwert: RKI meldet 112.323 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Illertissen
  3. Illertissen: Simulation einer Lawine: Wie die schwierige Rettung abläuft

Illertissen
26.02.2020

Simulation einer Lawine: Wie die schwierige Rettung abläuft

In einem Praxisseminar im Tannheimer Tal haben die Mitglieder des Deutschen Alpenvereins das Vorgehen bei einem Lawinenabgang trainiert.
Foto: Ertle/DAV

Mitglieder des DAV Illertissen haben geübt, was nach einem Lawinenabgang zu tun ist. Einige Mutige ließen sich dafür im Schnee eingraben. So lief die Übung ab.

Es ist ein Horrorszenario für jeden Skitouren-, Schneeschuhgeher, Freerider und andere Wintersportler. Lebendig und regungslos vergraben in einer Lawine und auf Rettung oder auf den Tod zu warten. Es genügt auch schon als Wintersportler, mit einer ernsten Such- und Rettungssituation konfrontiert zu sein, was einen gewissen routinierten Ablauf erfordert, um Menschenleben zu retten. Mehr als 100 Lawinentote jährlich im Alpenraum sprechen eine eindeutige Sprache.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.