1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lasterfahrer geht auf Polizisten los

20.11.2010

Lasterfahrer geht auf Polizisten los

Dettingen/Illertal Bei der Kontrolle eines mit Strohballen beladenen Schweizer Lastzuges auf der A 7 bei Dettingen/Illertal griff der 26-jährige Brummilenker vor lauter Zorn die Polizisten an. Beamte der Autobahnpolizei Memmingen (APS) hatten den Laster am Donnerstag gestoppt. Bei der Überprüfung stellten sie zahlreiche Verstöße fest. So hatte der Fahrer gegen Lenkzeitvorschriften verstoßen, die Strohballen-Ladung war breiter und höher als zugelassen und zudem ungenügend gesichert.

Technischer Zustand mangelhaft

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Schließlich wurden im Rahmen der weiteren Kontrolle schwerwiegende Mängel am technischen Zustand des Fahrzeugs festgestellt. Der Laster wurde von einem technischen Gutachter unter die Lupe genommen und der entdeckte einiges: unter anderem eine defekte Lenkung, druckluftlose Zwillingsreifen, und ungenügende Bremsleistungen. Eine der Radbremsen hatte der 26-Jährige, der zugleich Fahrzeugbesitzer ist, wegen technischer Probleme offensichtlich vorsätzlich selbst außer Funktion gesetzt. Nachdem dem Schweizer daraufhin die Weiterfahrt untersagt wurde, zeigte er sich uneinsichtig und beleidigte die Streifenwagenbesatzung. Als er mit seinem Lastzug flüchten wollte, konnte er nur mit Mühe und unter heftiger Gegenwehr von den Beamten überwältigt werden.

Grund genug für die Polizisten, die Fahrzeugschlüssel sicherzustellen, damit der Schweizer nicht mehr weiterfahren konnte. Den im Kanton St. Gallen wohnenden Mann erwarten Anzeigen wegen des verwahrlosten Zustandes seines Fahrzeuges sowie wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren