1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Musikalischer Glanz in der Schranne

Konzert

09.12.2013

Musikalischer Glanz in der Schranne

Copy%20of%20ill_cubitus_aus_Elbogen.tif
2 Bilder
Musikalisch beeindruckender Besuch aus Illertissens Partnerstadt Elbogen. Der Chor Cubitus gab in der Schranne seine Visitenkarte ab.

Chor Cubitus aus Partnerstadt Elbogen und Männergesangverein treten gemeinsam auf

Illertissen Noch mehr, und vor allem musikalischen Glanz, hat ein gemeinsames Konzert des Männerchors Illertissen und des Chor-Ensembles Cubitus aus der tschechischen Partnerstadt Elbogen dem Illertisser Weihnachtsmarkt verliehen. Während Schneefall auf dem Weihnachtsmarkt für weihnachtliches Ambiente sorgte, taten dies die beiden Chöre in der Historischen Schranne mit passendem und stimmungsvollem Liedgut.

Zunächst stand der Advent im Mittelpunkt. „Wieder naht der heilige Stern“, von Lorenz Maierhofer, „Wachet auf“ oder „Jesus der Retter naht“ waren herausragende Lieder, die der Männerchor während des ersten Konzertteils erklingen ließ. Mit der Antifona, einem Wechselgesang von Peter Eben, eröffnete der Chor Cubitus seinen Konzertauftritt. „Im Egerland gibt es genauso schöne Musik wie bei uns“, kommentierte Bürgermeisterin Marita Kaiser zum Auftritt des in ansprechende Gewänder gehüllten Chors von der Eger.

Der Männerchor-Vorsitzende Max Kanz berichtete, dass der Männergesangverein Illertissen in diesem Jahr bereits eine Konzertreise nach Elbogen unternommen hat und sehr herzlich aufgenommen worden war. Für den Gegenbesuch in Illertissen entstand deshalb die Idee für das Gemeinschaftskonzert. Begeisternden Beifall erhielten die Akteure auch für den zweiten Konzertteil, der Weihnachten und das kommende, frohe Fest thematisierte. Weihnachtliche Glanzlichter setzte der Männerchor mit dem Lied „Weihnachtsstern“ und der zugrunde liegenden Melodie von Anton Dvorak. Aber auch ein Klassiker wie „Es wird schon gleich dunkel“ im Satz von Emil Rabe verfehlte seine Wirkung nicht. Europäische Weihnachtslieder stellte anschließend der tschechische Chor in den Vordergrund. Nach England, Wales, Frankreich und schließlich Böhmen führte die weihnachtliche Liederreise. Herausragenden Beifall spendeten die Zuhörer für das lustig-beschwingte walisische Lied „Deck the Hall“ und „Un flambeau“, einem französischen Weihnachtslied. Mit einem Bass-Solo und einem böhmischen Weihnachtslied und dem festlich anmutenden „Norodil se Kristus Pan“, ließ das Cubitus- Ensemble das erste gemeinsame Konzert mit dem Männerchor Illertissen ausklingen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Post1.jpg
Buch

Bücher für Bucher

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket