Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Polizeikontrolle: Illertisser Gastronom hält Sperrstunde nicht ein

Illertissen

25.10.2020

Polizeikontrolle: Illertisser Gastronom hält Sperrstunde nicht ein

Steht die Corona-Ampel auf Rot, ist in Gaststätten um 22 Uhr Schluss.
Bild: Sebastian Gollnow, dpa (Symbolbild)

Die Polizei hat am Wochenende festgestellt, dass eine Illertisser Gaststätte nach 22 Uhr geöffnet hat.

Ein Illertisser Gastronom hat sich am Wochenende nicht an die aktuell geltende Sperrstunde gehalten. Das teilt die Polizei mit. Eine Streife führte demnach am Samstag gegen 23.20 Uhr eine Gaststättenkontrolle in der Dietenheimer Straße durch und stellte fest, dass in einer Gastronomie noch Betrieb herrschte und vier Gäste anwesend waren, die alkoholische Getränke konsumierten.

Betreiber bekommt Anzeige

Weil der Landkreis Neu-Ulm die Sieben-Tage-Inzidenz von 50 Infektionsfällen pro 100.000 Einwohnern überschritten hat und die Corona-Ampel derzeit die Warnstufe Rot anzeigt, hätte der gastronomische Betrieb eigentlich um 22 Uhr schließen müssen. Die Gäste mussten infolge der Kontrolle nach Hause gehen, die Gaststätte wurde geschlossen. Den Betreiber erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. (az)

Lesen Sie dazu auch: Corona-Warnwert überschritten: Diese Regeln gelten jetzt im Kreis Neu-Ulm

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.10.2020

Diese Lokal gehört dauerhaft geschlossen bzw. dem Gastwirt die Konzession entzogen! Sofort!

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren