Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Ulm: Am Boden hoch hinaus

Ulm
24.06.2016

Am Boden hoch hinaus

Adam El-Saidi (links) und Philipp Raiss im Hauptquartier von „Underground Movement“. Der Verein wurde im vergangenen Jahr gegründet, in den Räumen in der Magirusstraße ist immer was los. Die Jungs sind zwar in der Mehrzahl, aber auch ein paar Mädchen sind regelmäßig beim Breakdancing dabei. 

In einer Ulmer Fabrikhalle lebt der Hip-Hop. Der Verein „Underground Movement“ setzt sich dafür ein.

Mittwoch, 18 Uhr, in der Magirusstraße in Ulm. Die alten Fabrikhallen wirken vernachlässigt und verlassen, fast wie ein Hinterhof in Williamsburg, New York. Durch Tor 2 geht es auf das Gelände, gleich rechts neben dem Tor befindet sich eine Tür. „Underground Movement“ steht in geschwungenen Lettern auf einem Schild, der Schriftzug sieht aus wie ein Graffiti-Tag. Im zweiten Stock der ehemaligen Magirus-Kantine befindet sich das Vereinsheim der Breakdancer. Hier treffen sich die Mitglieder von „Underground Movement“ fast jeden Tag. Mittwochs ist offenes Training, jeder, der Lust hat, kann vorbeikommen. Philipp Raiss, 29 Jahre alt, ist schon da. Er steht im Übungsraum – Regale und Bänke aus alten Paletten, ausrangierte Weichbodenmatten zum Üben, Grafittis an den Wänden und eine breite Fensterfront. Es riecht süßlich nach Schul-Turnhalle, eine Mischung aus Schweiß und Männerdeo.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.