1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Unterroth baut heuer auf einen Kredit

Haushalt

22.02.2019

Unterroth baut heuer auf einen Kredit

Beim Haushalt in Unterroth steht heuer eines im Mittelpunkt: Die Kanal- und Straßensanierung im Ortsbereich Schattenweiler Straße, Weiher- und Hirtenweg. Dabei kommt die Kommune nicht ohne einen Kredit in Höhe von 500000 Euro aus
Bild: Jens Kalaene, dpa (Symbol)

Für die Gemeinde Unterroth stehen heuer Sanierungen von Kanal und Straßen im Mittelpunkt. Das geht nicht ohne Darlehen.

Beim Haushalt in Unterroth steht heuer eines im Mittelpunkt: Die Kanal- und Straßensanierung im Ortsbereich Schattenweiler Straße, Weiher- und Hirtenweg. Dabei kommt die Kommune nicht ohne einen Kredit in Höhe von 500.000 Euro aus. Die Gemeinderäte segneten das nun ab.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bürgermeister Gerhard Struve sagte, trotz knapper Kalkulation decke der Etat alle notwendigen Haushaltsposten ab. Wie berichtet, hatte der Rat vorab einige Maßnahmen auf das nächste Jahr verschoben.

Der Verwaltungshaushalt (hier sind die laufenden Kosten festgehalten) umfasst rund 2,2 Millionen Euro. Die wichtigsten Einnahmen ergeben sich aus Steuern und Zuweisungen. Ein Vergleich der beiden Vorjahre deutet sinkende Gewerbesteuereinnahmen an – und eine Zunahme beim Gemeindeanteil der Einkommenssteuer. Bei den Ausgaben fallen tarifbedingt höhere Personalkosten an. So betragen die Ausgaben für die allgemeine Verwaltung rund 102.000Euro. Für Schulen werden 55000 Euro ausgegeben. Beim Kindergarten gibt es variierende die Fehlbeträge, da die staatlichen Zuschüsse zu unterschiedlichen Zeiten eintreffen. Pro auswärtiges Kind erhält Unterroth derzeit 1191 Euro. Im umgekehrten Fall hat die Gemeinde für auswärts untergebrachte Kinder zu zahlen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Heuer wird eine recht hohe Kreisumlage fällig

Die Gemeinde geht davon aus, das sie mit 474000 Euro eine recht hohe Kreisumlage an den landkreis zahlen muss. Grund dafür sind hohe Steuereinnahmen der Vorjahre, sie dienen als Grundlage zur Berechnung.

Der Vermögenshaushalt (hier finden sich die Investitionen) umfasst rund zwei Millionen Euro. Einnahmequellen entstehen durch den Verkauf des letzten Bauplatzes im neuen Gewerbegebiet: Das sind rund 100000 Euro, dazu kommen Zahlungen für private Hausanschlüsse im Gewerbegebiet.

Unterroth zahlt Landkauf auf Raten ab

Das nötige Land dafür zahlt die Kommune in Raten ab, jährlich sind das rund 32000 Euro. Weitere Ausgaben fallen für Anschaffungen für die Feuerwehr an (39000 Euro). Im Gegenzug bekommt die Kommune 77000 Euro durch Zuschüssen für das im vergangenen Herbst erworbene Löschfahrzeug. Für den künftigen Bauhof und zwei Bushäuschen sind 215000 Euro an Ausgaben vorgesehen. Und der Bau von Mischwasserkanal, Wasserleitung, Straße und Gehwege rund um die Schattenweiler Straße soll mit 1,5 Millionen Euro den größten Batzen des Budgets verschlingen. Für die Straßenbeleuchtung liegen allerdings noch 15000 Euro bereit. An den Abwasserzweckverband „Oberes Rothtal“ werden 5400 Euro gezahlt.

Für all das werden 900000 Euro aus den Rücklagen entnommen. Zu Jahresbeginn betrug der Schuldenstand 340000 Euro, getilgt werden 65000 Euro. Durch die für den Herbst geplanten Kreditaufnahme werden die Schulden zu Jahresende auf 735000 Euro steigen.

Mehr über die geplante Großbaustelle in Unterroth: Sanierungsarbeiten in Unterroth sollen bald starten

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren