1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Vöhlinstraße gesperrt: Zufahrt zur Stadt ist ab Dienstag dicht

Illertissen

19.04.2019

Vöhlinstraße gesperrt: Zufahrt zur Stadt ist ab Dienstag dicht

Copy%20of%20IMG_6224.tif
3 Bilder
Jetzt wird’s Ernst: Ab Dienstag, 23. April, ist die Vöhlinstraße wegen ihrer Sanierung gesperrt – eine der Hauptverkehrsachsen zur Illertisser Innenstadt ist mehrere Monate lang dicht.

In Illertissen beginnt eines der größten Tiefbau-Projekte der jüngeren Zeit. Das bleibt nicht ohne Folgen für den Verkehr

Viel ist über den Ausbau der Vöhlinstraße gesprochen worden – jetzt ist es soweit: Nach Ostern beginnen die Arbeiten, ab Dienstag, 23. April, ist die Straße komplett gesperrt. Und damit eine wichtige Zufahrtsroute in die Illertisser Innenstadt. Der Verkehr wird am Kreisel bei der Autobahnauffahrt (in Richtung Kempten) umgeleitet. In die Innenstadt geht es dann über den Zubringer (Staatsstraßen 2018 und 2031) sowie die Memminger Straße. Die Fahrer haben einige Zeit, um sich an diese Strecke zu gewöhnen: Die Bauarbeiten an der Vöhlinstraße werden mehrere Monate dauern.

Ab dem Kreisverkehr geht es über den Zubringer nach Illertissen.

„Jetzt wird’s ernst“, sagt Bernd Hillemeyr, der im Rathaus den Bereich Tiefbau leitet. Die anstehenden Sanierung (es ist der zweite Schritt nach dem bereits erfolgten Ausbau im Innenstadtgebiet) an der wichtigen Einfahrtsachse ist eine der größten Straßen-Baustellen in Illertissen. Sie ist dermaßen in die Jahre gekommen, dass nun eine Erneuerung von Grund auf nötig ist. Außerdem wird ein neuer Abwasserkanal verlegt. „Ohne Vollsperrung geht das leider nicht“, sagt Hillemeyr. Dicht ist die Vöhlinstraße im Bereich zwischen der Straße „Auf der Point“ und dem Tiefenbacher Weg. Für Radfahrer und Fußgänger bleibt die Straße offen.

Geschäfte sind von der Stadt aus erreichbar

Sämtliche Geschäfte und Parkplätze an der westlichen Vöhlinstraße seien vom Stadtzentrum aus ungehindert erreichbar, so Hillemeyr.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dass die Baustelle Unannehmlichkeiten für die Verkehrsteilnehmer mit Ziel Illertissen bedeute, sei klar, so der Tiefbauamtsleiter. Vermeiden ließen sich diese allerdings nicht. Und es gebe ja einen Lichtblick: Nach den Arbeiten, die voraussichtlich im Herbst beendet sein sollen, werde sich die Vöhlinstraße als ein „zeitgemäßes Eingangstor“ zur Stadt präsentieren. (caj)

Die Vöhlinstraße wird eine Riesenbaustelle - mehr darüber lesen sie hier:

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_5751.tif
Illertissen

Vöhlinstraße: Noch keine Spur von alten Römern

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen