1. Startseite
  2. Lokales (Illertissen)
  3. Lokalsport
  4. Dieses Quartett hat sich viel vorgenommen

Leichtathletik

26.07.2018

Dieses Quartett hat sich viel vorgenommen

Sie fahren optimistisch nach Rostock: Trainer Eugen Buchmüller, Svenja Pfetsch, Salome Kirchner und Trainer Manfred Karg (von links).
Bild: Tabea Kirchner

Zwei Vöhringer Läuferinnen starten bei der deutschen Meisterschaft, eine hat gute Medaillenchancen

Svenja Pfetsch und Salome Kirchner vom SC Vöhringen wollen sich in Topform präsentieren bei den deutschen Jugendmeisterschaften der Altersklassen U18 und U20, die am kommenden Wochenende im Rostocker LeichtathletikStadion ausgetragen werden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In ihrem zweiten Jahr in der U18 legte Svenja Pfetsch bisher eine glänzende Saison hin: Über ihre Paradestrecken 100 und 200 Meter erfüllte sie schon früh in der Saison die DM-Normen und sprintete zudem bei der bayerischen Meisterschaft in Erding vor knapp drei Wochen zu zwei Titeln. Mit ihrer Bestzeit über 100 Meter von 11,89 Sekunden steht Svenja Pfetsch auf dem dritten Platz der Meldeliste, über die lange Sprintdistanz ist sie sogar die Nummer eins. Obwohl sie mindestens Chancen auf den Endlauf und wahrscheinlich sogar auf eine Medaille hätte, wird Svenja auf die 100 Meter verzichten, um sich die Kräfte für die 200 Meter zu sparen. Die Prognose ihres Trainer Eugen Buchmüller: „Svenja führt zwar die Meldeliste an. Doch die nationale Konkurrenz ist ziemlich nah dran und auf gar keinen Fall zu unterschätzen. Wenn Svenja ihre Topform abrufen kann, ist sie aber ganz vorne mit dabei.“

Salome Kirchner geht bei der weiblichen Jugend U20 über die 1500 Meter an den Start. Mit Ihrer Saisonbestleistung von 4:41,93 Minuten steht sie auf Platz 14 der Meldeliste. Ihr Trainer Manfred Karg ist optimistisch: „Der Einzug in das Finale der besten zwölf Läuferinnen ist absolut machbar.“ Dass Salome Kirchner derzeit in guter Form ist, hat sie bei der bayerischen Meisterschaft mit den Titeln über 800 und 1500 Meter bewiesen.

Auf lautstarke Unterstützung können sich die Vöhringer Läuferinnen in Rostock verlassen. Trainer, Eltern und Geschwister werden sie an die Ostseeküste begleiten. Gestartet werden die Vorläufe über 1500 Meter am Samstag um 15.25 Uhr. Über 200 Meter geht es am Sonntag um 10 Uhr los. Die Finals sind am Sonntag auf 12.55 Uhr (1500 Meter) und 13.15 Uhr (200 Meter) angesetzt. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren