1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. „Die hellen Tage“ in Krumbach

Kulturreihe

15.11.2013

„Die hellen Tage“ in Krumbach

literaturherbst_krumbach.eps
2 Bilder

Zsuzsa Bánk liest aus ihrem Bestseller

Krumbach Im Rahmen des Krumbacher Literaturherbstes präsentieren der Kulturverein Kult und die Fachakademie für Sozialpädagogik, am Samstag, 16. November, die Schriftstellerin Zsuzsa Bánk. Sie liest aus ihrem Bestseller „Die hellen Tage“.

In einer süddeutschen Kleinstadt erleben die Mädchen Seri und Aja helle Tage der Kindheit: Tage, die sie in Ajas Garten verbringen, die aus einer ungarischen Artistenfamilie stammt. Aber die scheinbar heile Welt ihrer Kindheit in den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts hat einen unsichtbaren Sprung: Seris Vater starb kurz nach ihrer Geburt, und Ajas Vater, der als Trapezkünstler in einem Zirkus arbeitet, kommt nur einmal im Jahr zu Besuch. Karl, der gemeinsame Freund der Mädchen, hat seinen jüngeren Bruder verloren, der an einem hellblauen Frühlingstag in ein fremdes Auto gestiegen und nie wieder gekommen ist.

Durch die Untiefen der Kindheit

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es sind die Mütter, die Karl und die Mädchen durch die Strömungen und Untiefen ihrer Kindheit lotsen und die ihnen beibringen, keine Angst vor dem Leben haben zu müssen.

Zsuzsa Bánk erzählt die Geschichte dreier Familien und begleitet ihre jungen Helden durch ein halbes Leben: Als Seri, Karl und Aja zum Studium nach Rom gehen, wird die Stadt zum Wendepunkt ihrer Biografien und zur Zerreißprobe für eine Freundschaft zwischen Liebe und Verrat, Schuld und Vergebung.

Zsuzsa Bánk, geboren 1965, arbeitete als Buchhändlerin und studierte anschließend in Mainz und Washington Publizistik, Politikwissenschaft und Literatur. Heute lebt sie als Autorin in Frankfurt am Main. Für ihren ersten Roman „Der Schwimmer“ wurde sie mit dem Aspekte-Literaturpreis, dem Deutschen Bücherpreis, dem Jürgen-Ponto-Preis, dem Mara-Cassens-Preis sowie dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. Für die Erzählung „Unter Hunden“ erhielt sie den Bettina-von-Arnim-Preis. Im Frühjahr 2011 erschien ihr Roman „Die hellen Tage“, der sich sehr schnell zum Bestseller entwickelte. (pm)

Die Lesung findet am Samstag, 16. November, ab 19 Uhr im Krumbacher Schloss in der Fachakademie für Sozialpädagogik, Krumbach statt. Kartenvorverkauf bei Bücher-Thurn, Krumbach, Telefon 08282/995199.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20170956485(1).tif
Thannhausen

Neuer Platz für das Thannhauser Christoph-von-Schmid-Denkmal?

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket