Newsticker
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder: Lockdown bis Mitte Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Hausabriss: Wo Krumbach einen weiteren Kreisverkehr plant

Krumbach

18.08.2020

Hausabriss: Wo Krumbach einen weiteren Kreisverkehr plant

Ein Haus im Bereich der Kreuzung Lexenrieder Weg/Südstraße/Raunauer Straße wurde abgerissen.
Bild: Annegret Döring

Plus Welche Planung hinter den aktuellen Arbeiten im Bereich der Kreuzung Südstraße/Raunauer Straße/Lexenrieder Weg steckt. Video: Die Abrissarbeiten an der Kreuzung.

Ein Haus an der Krumbacher Kreuzung Raunauer Straße/Lexenrieder Weg/Südstraße wurde abgerissen: Derzeit laufen in diesem Bereich Arbeiten, die nach Auskunft von Stadtbaumeister Björn Nübel diese und wohl auch noch kommende Woche andauern könnten. Was ist der Grund für die Arbeiten? Stadtbaumeister Björn Nübel erklärt, wie die Planungen der Stadt aussehen.

Wie Nübel berichtet, denkt die Stadt daran, in diesem Kreuzungsbereich mittelfristig einen Kreisverkehr zu bauen. Damit dies möglich ist, muss die Stadt noch weitere Flächen erwerben. Ein erster Schritt sei der Erwerb des Hauses gewesen, das jetzt abgerissen wurde.

Wann der Kreisverkehr gebaut werde, könne derzeit noch nicht prognostiziert werden, sagt Nübel. Aber die Stadt werde weiterhin kontinuierlich darauf hinarbeiten, dass in diesem Kreuzungsbereich ein Kreisverkehr möglich wird. Stichwort: Kreisverkehr: Aktuell wird im Bereich der Kreuzung der B 300 mit der Talstraße und Am Buchkopf ein Kreis verkehr gebaut.

Zu den Arbeiten im Kreuzungsbereich Südstraße/Lexenrieder Weg/Raunauer Straße gibt es auch ein Video von Annegret Döring:

Weitere Details zu den Arbeiten am neuen Kreisverkehr im Krumbacher Südwesten finden Sie hier:

Konturen des neuen Kreisverkehrs in Krumbach zeichnen sich schon ab

Warum ist der Bau eines Kreisverkehrs im Kreuzungsbereich Südstraße/Babenhauser Straße nicht möglich? Dazu sprachen wir vor Kurzem mit Bürgermeister Fischer:

Bürgermeister: Darum kommt kein Kreisverkehr an der Südstraße


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren