Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Hereinspaziert, Hereinspaziert in den Adlersaal in Balzhausen

Balzhausen

12.11.2018

Hereinspaziert, Hereinspaziert in den Adlersaal in Balzhausen

Das stolze Prinzenpaar Marina I. und Florian II. führt den KC Ballustika Balzhausen nun durch die fünfte Jahreszeit. Rechts steht Präsidentin Steffi Schütz.
2 Bilder
Das stolze Prinzenpaar Marina I. und Florian II. führt den KC Ballustika Balzhausen nun durch die fünfte Jahreszeit. Rechts steht Präsidentin Steffi Schütz.
Bild: Elisabeth Schmid

Mit dem KC Ballustika Balzhausen zum Faschingsauftakt auf den Rummel gehen beim Krönungsball.

 „Kommen Sie rein, kommen Sie rein auf den Rummel zum 44. Jubiläum des KC Ballustica. 44 Jahre Tanz und Spaß beim KC Ballustika Balzhausen. Der Leierkastenmann, Markus Keisinger, lud alle ein, mit ihm den Rummel zu besuchen. Im Gasthof Adler in Balzhausen fand pünktlich zum Beginn der Faschingszeit der Krönungsball des KC Ballustika statt. Der Adlersaal war schon zu Beginn brechend voll. Die Stimmung war schon am Kochen. Die Ballustika-Präsidentin, Steffi Schütz, stellte die gesamten Mitglieder ihres Vereins vor, den Elferrat, die Kinder- und die Teeniegarde, die Prinzengarde und die Showtänzer. Natürlich auch die Hofmarschälle Georg Schlauch und Markus Keisinger. Die Ballustika besteht aus 83 aktiven Mitgliedern. Sie alle sind mit Eifer und Leidenschaft bei der Sache.

Schon Anfang März werden immer die ersten Vorbereitungen für die neue Faschingssaison getroffen. „Denn nach dem Fasching ist vor dem Fasching“, so die Präsidentin. Mit Kostüme nähen beginnt es. Die Näherinnen schaffen herrliche Kostümkreationen für die Tänzer.

Der Elferrat legte eine tolle Performance hin. Die Tänze wurden von mehreren Mitgliedern der KC Ballustika wie zum Beispiel Caroline Ruf, Marina Stark, Franziska Rohrer, Anna Lena Miller oder Bettina Miller einstudiert. Ein Mann, verkleidet als Mädchen mit rosa Lederhose trat zum Lied „Weil ich ein Mädchen bin“ auf. Das „Mädchen“ gerät tänzerisch zwischen die Fronten zweier Männer-Gangs. Die einen bayerisch grob mit Lederhosen, die anderen cool aus dem Rockermilieu, ganz in Schwarz gewandet. Sie werben tänzerisch um die Gunst des schönen „Mädchens“. Die Nummer war witzig und voller Humor, die jungen Tänzer hatten den richtigen Hüftschwung und die Besucher amüsierten sich köstlich.

Dann kamen die Kleinsten mit ihrem Gardetanz auf die Bühne. Mit exakten Bewegungen, ganz in ihrem Element, zeigten sie ihr Können. Die Beine hoch und ganz im Takt formierte sich die kleine Gardegruppe. Die anschließende Teenieshow bot unterschiedliche Vorführungen. Da hieß es auf den Autoscooter, an den Süßigkeitenstand und es hieß „Lollypop, Lollipop“.

Die Mädchen von der Prinzengarde legten dann einen professionellen Gardetanz auf die Bühne. Im Gleichklang gingen die Beine hoch, um dann in einem Spagat zu enden. Spektakulär war die Schlussszene, in der sich alle zu einer Pyramide zusammenfanden. Der Beifall und die Begeisterung der Zuschauer wollte kein Ende nehmen.

Das Publikum will Zugaben

Bei jedem Programmpunkt forderte das Publikum Zugaben von den jeweiligen Akteuren ein. Immer wieder hallte der Schlachtruf der Gäste und Veranstalter „Ballustika, Ballustika, Hurra, Hurra“ durch den Festsaal.

Zwischen den einzelnen Aufführungen spielte die Band „Take Two“ bekannte und allseits beliebte Lieder. „Atemlos“, „I steh auf Di“ und auch viele Stimmungslieder und Evergreens wie unter anderem „Labamba“, ein Tanz aus den 60er-Jahren. Die Besucher konnten das Tanzbein schwingen, so richtig Spaß haben und abtanzen.

Zwischen den einzelnen Nummern wurden einige Trainer der Tanzgruppen und weitere Mitglieder des Vereins geehrt. Auch die Präsidentin Steffi Schütz des KC Ballustika bekam für ihre 22-jährige Tätigkeit für den Verein einen ganz besonderen Orden verliehen. Nämlich am Vortag in Wertingen den Staufenorden in Gold vom BSF.

Die Moderation des Abends hatten humorvoll und charmant Georg Schlauch und Markus Keisinger inne.

Der Showtanz zum Ende des Festabends von den Tänzerinnen war noch einmal etwas ganz Besonderes. Unter dem Motto „zum Tanzen und Feiern geboren“ starteten sie eine musikalische Reise. Es ging unter anderem in den Wilden Westen, in die 30er-Jahre mit leidenschaftlichem Charleston, in die 80er-Jahre, und es gab modernen Hip-Hop. Für jeden Tanz trugen die Tänzer die passenden Kostüme. Die Reise gefiel den Zuschauern, so mancher wäre sehr gerne mitgereist.

Das Programm des KC Ballustika war straff gebündelt. Der Höhepunkt des Abends um Mitternacht war die Krönung des Prinzenpaares. Prinzessin Marina I. und Prinz Florian II. werden die Faschingssaison 2019 regieren. Bürgermeister Daniel Mayer überreichte dem Paar den Schlüssel des Ortes und gab somit die Kontrolle über Balzhausen an die Narren ab. Das Prinzenpaar der vorherigen Faschingssaison übergab das Zepter. Marina I. lächelte charmant und mit ihrem Prinzen tanzte sie den traditionellen Prinzenwalzer. Dass sie aber auch anders können, zeigten die beiden anschließend bei einem flotten Rock ’n’ Roll. Die fünfte Jahreszeit ist eingeläutet, der KC Ballustika ist bestens gerüstet. Dann hieß es mit dem Song „Es geht schon wieder los, es darf doch nicht vorbei sein“ leider doch dem Ende des gelungenen Krönungsballs zu. So blieb nur noch der Faschingsruf: „Ballustika, Ballustika, Ballustika, Hurra, Hurra, Hurra“.

Bei uns im Internet: Eine kleine Bildergalerie vom Krönungsball finden Sie im Internet unter www.mittelschwaebische-nachrichten.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren