Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Kommentar: Einfach mal Danke sagen an die Feuerwehren im Kreis Günzburg

Einfach mal Danke sagen an die Feuerwehren im Kreis Günzburg

Kommentar Von Rebekka Jakob
17.07.2021

Plus Die vergangenen Wochen waren Stress pur für die Feuerwehren im Landkreis Günzburg. Dafür ist ein Dankeschön mehr als angebracht. Aber eben nicht nur jetzt.

Es sind entsetzliche Bilder, die wir derzeit aus den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Deutschland sehen. Wassermassen, die Häuser und Straßen wegreißen, Menschen, die in kürzester Zeit alles verloren haben. Und dazwischen Einsatzkräfte, auch aus der Umgebung, die versuchen, Menschenleben zu retten. Was diese Helfer von Feuerwehren, THW und Rettungsdiensten derzeit vor Ort wirklich leisten, können diejenigen am besten ermessen, die hier vor Ort diese Aufgaben übernehmen. Deswegen haben sich die Feuerwehren im Landkreis Günzburg auch dazu entschieden, bis Ende Juli mit Trauerflor an ihren Fahrzeugen zu fahren. Sie trauern mit Kameraden, die beim Hochwassereinsatz ums Leben gekommen sind.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.