1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Kreisjugendring unter neuer Führung

Neuwahlen

09.05.2014

Kreisjugendring unter neuer Führung

Der neue Vorstand des Kreisjugendrings Günzburg: (von links) stellvertretende Vorsitzende Sabine Frank, Revisor Thomas Brenner, Revisor André Heichel, Vorsitzende Vanessa Hörger und die Beisitzer Martin Brehmer, Kim Reinhard und Stefan Balkheimer. Nicht auf dem Bild sind die Beisitzer Roland Grimm und Anna-Lena Scheffler.
Bild: Jasmin Krist

Vanessa Hörger ist jetzt Vorsitzende. Sie ist Nachfolgerin von André Heichel, der eigentlich ganz ausscheiden wollte. Der ging am Ende „mit mehr Ämtern“ nach Hause

Haldenwang Bei der Frühjahrsvollversammlung des Kreisjugendrings (KJR) Günzburg standen Neuwahlen auf dem Programm. Der bisherige Vorsitzende André Heichel hatte bereits im Herbst seinen Rücktritt aus dem Amt verkündet. Seinen damaligen Vorsatz, ganz aus dem Kreisjugendring auszuscheiden, wird er künftig allerdings nicht einhalten können. Als Nachfolgerin Heichels wurde Vanessa Hörger vorgeschlagen und einstimmig zur ersten Vorsitzenden gewählt. Die 22-Jährige ist Delegierte der Bayerischen Fastnachtsjugend als Mitglied des Leipheimer Haufens. Bereits seit 2012 unterstützt die aus Straß stammende Hörger die Vorstandsarbeit, zuletzt als Haushaltsverantwortliche.

Für das Amt bringe sie vor allem viel Zeit mit, argumentierte sie und überzeugte damit die anwesenden Stimmberechtigten. „Teilweise wurde ich überredet, aber zum größten Teil entschied ich mich freiwillig für diese neue Aufgabe“, sagte Hörger: „Die Teamarbeit ist toll und ich bin mir sicher, dass wir zusammen die kommenden Herausforderungen meistern.“

Schwieriger gestaltete sich die Besetzung der frei gewordenen Beisitzer-Posten. Freiwillige zu finden, war nicht leicht, die vorgeschlagenen Personen verhielten sich zunächst sehr zögerlich. „Die Vollversammlungen erwecken bei dem ein oder anderen vielleicht den Anschein, dass bei uns nur Zahlen hin und hergewürfelt werden. Die Arbeit besteht aber aus weitaus mehr und macht wirklich Spaß“, brachte der Beisitzer Martin Brehmer ein und gab damit einigen Unentschlossenen den letzen Schubs.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Somit einstimmig als Beisitzer gewählt bzw. wiedergewählt wurden Roland Grimm, Anna-Lena Scheffler, Kim Reinhard, Martin Brehmer und Stefan Balkheimer. Sabine Frank bleibt die stellvertretende Vorsitzende des KJR und Thomas Brenner erhielt erneut den Posten als Revisor. Zu Heichels Überraschung wurde auch er für das Amt des Revisors vorgeschlagen und im Anschluss einstimmig gewählt. Dankend nahm er die Wahl an. Nach einer weiteren Wahl zur Einzelpersönlichkeit, die die besondere Verbundenheit zum KJR nach außen hin zeigen soll, ging Heichel „mit mehr Ämtern nach Hause, als er gekommen ist“, wie er selbst kommentierte. Einzelpersönlichkeiten werden, wie der Vorstand auch, alle zwei Jahre durch die Vollversammlung gewählt. Sie haben kein formales Stimmrecht, sondern beratende Funktion und unterstützen den KJR durch ihre langjährige Erfahrung in der Jugendarbeit.

Auf seine 13 Jahre Amtszeit im KJR und blicke er mit großem Stolz zurück. Dies sei die längste Amtszeit der 68-jährigen Geschichte des KJR, betonte Heichel in seiner letzten Ansprache. Diese Jahre hätten ihn geprägt, gebildet und gelehrt. Seiner Nachfolgerin Hörger gab er mit auf den Weg, die Fußspuren des Vorgängers stets zu kennen, aber nicht in seine Abdrücke zu treten.

„Monde und Jahre vergehen und sind immer vergangen, aber ein schöner Moment leuchtet das ganze Leben hindurch“, mit diesem Zitat von Grillpatzer brachte Landrat Hubert Hafner die Leistung des Kreisjugendrings auf den Punkt.Er bedankte sich für die vielen ehren- und hauptamtlich Engagierten, die sich für unsere Jugend einsetzen. Sein besonderer Dank galt Heichel für die jahrelange, gute Zusammenarbeit und zahlreiche daraus resultierenden Aktivitäten. „Vielleicht machen wir nachher noch ein gemeinsames „Selfie“ zur Erinnerung“, beendete Hafner seine Rede vor dem jungen Publikum.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2081465964.tif
Kreis Günzburg

Rentner bessert als Drogendealer seine Kasse auf

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket