Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Krumbach: Wie die Welt zu retten ist oder wäre

Krumbach
26.12.2018

Wie die Welt zu retten ist oder wäre

Der Breitenthaler Pfarrer Klaus Bucher hielt bei der Weihnachtspredigt in der Kirche St. Stephan in Deisenhausen die Heimatzeitung mit der Schlagzeile „Ist die Welt noch zu retten?“ in die Höhe. Antworten auf diese Frage gibt die Weihnachtsbotschaft.
Foto: Helmut Höld

In ihren Predigten zeigten heimische Geistliche die Vielfalt der Weihnachtsbotschaft auf. Wie zerbrechlich Weihnachten ist, dass man sich aber nicht fürchten muss, denn, wenn Christ, der Retter, da ist, sei die Welt gerettet.

„Christ, der Retter, ist da“, schallt es uns im Weihnachtslied „Stille Nacht, Heilige Nacht“, entgegen. Diese Weihnachtsbotschaft – verbunden mit dem „Fürchtet euch nicht“ der Engel an die Hirten, den Tieren an der Krippe, die ihren Herrn erkennen, und der Symbolik der Christbaumkugel, die den Glanz von Weihnachten erkennen lässt – verdeutlichten Geistliche in der Region wieder in ihren Weihnachtspredigten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.