1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Luftgewehr: Es wird schwer für Breitenthal in der Schwabenliga

Schießen

13.02.2020

Luftgewehr: Es wird schwer für Breitenthal in der Schwabenliga

Stefan Lutzenberger rettete seiner Mannschaft den Sieg.
Bild: Martin Gah

Die Luftgewehrschützen des SV Breitenthal kassieren eine Klatsche und müssen um die Aufstiegsrelegation bangen.

Es ist nicht die Saison der Luftgewehr-Schützen beim SV Breitenthal. In der Schwabenliga ist die Meisterschaft bereits futsch, keine Chance hatten die Breitenthaler in dieser Saison gegen die bisher ungeschlagenen Wörnitzschützen aus Wechingen. Und auch mit Platz zwei wird es nach den jüngsten Wettkämpfen eng. Ersatzgeschwächt traten die Breitenthaler in Tronetshofen an. Michaela Gestle war krankheitsbedingt ausgefallen, dafür ging Johannes Mayer an den Stand.

In ihrem ersten Wettkampf ging es für die Drittplatzierten gegen Gastgeber Tell Tronetshofen-Wilmatshofen, den unteren Tabellennachbarn. „Die haben ganz schön aufgetrumpft“, beschreibt die Nummer eins Ramona Burghard die Leistung der Gastgeber. Spannend verliefen die Duelle auf den oberen beiden Positionen. Stefan Lutzenberger, die Nummer zwei der 1886er, musste gegen Sabrina Vanek nach einem Gleichstand bei je 385 Ringen ins Stechen. Seine Gegnerin gewann den Stechschuss mit 10:8. Ramona Burghard blieb nur zwei Ringe hinter Manuela Haugg (385:387). Auf den anderen Positionen hatten die Breitenthaler Michael Burghard (380:391), Johannes Mayer (370:383) und Tobias Holzheu (363:378) deutlich das Nachsehen. So stand am Ende eine 0:5-Klatsche.

Im Duell gegen Amberg reicht es nur knapp zum Sieg

Im nächsten Wettkampf gegen den Sechstplatzierten Schützenlust Amberg lief es besser. Ramona Burghard (389:382) und ihr Bruder Michael (385:378) holten deutliche Duellgewinne. Ebenso souverän punkteten Elena Zacher (379:374) und Gerhard Straub (371:365) für die Gegner. So kam alles auf das Duell zwischen Stefan Lutzenberger und Carina Zacher an. Die beiden waren lange Zeit ringgleich. Dann leistet sich Zacher beim vorletzten Schuss eine Sieben. So ging das Duell an Breitenthal und ermöglichte den 3:2-Sieg. Ramona Burghard führte mit ihrer Leistung die Bestenliste des Durchgangs an.

In der Tabelle bleiben die 1886er auf dem dritten Platz. Am letzten Wettkampftag trifft die Mannschaft noch auf die direkten Konkurrenten um die Vizemeisterschaft, die Altschützen Oberndorf. Gelingt hier ein Sieg, könnten sie noch auf Platz zwei klettern und damit die Qualifikation für das Aufstiegsschießen zur Bayernliga erreichen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren