Startseite
Icon Pfeil nach unten
Krumbach
Icon Pfeil nach unten

Krumbach: Wann 73 Geflüchtete ins Krumbacher Übergangswohnheim einziehen könnten

Krumbach

Wann 73 Geflüchtete ins Krumbacher Übergangswohnheim einziehen könnten

    • |
    Der Schriftzug Falk Metzgerei und auch das Wort Hotel sind noch gut auf der Fassade des Gebäudes in Krumbach an der Heinrich-Sinz-Straße zu erkennen, auch wenn die Buchstaben abmontiert sind.
    Der Schriftzug Falk Metzgerei und auch das Wort Hotel sind noch gut auf der Fassade des Gebäudes in Krumbach an der Heinrich-Sinz-Straße zu erkennen, auch wenn die Buchstaben abmontiert sind. Foto: Annegret Döring

    Noch nicht unter Dach und Fach ist der Mietvertrag mit der Regierung von Schwaben für den ehemaligen Gasthof Falk mit Hotel, der in ein Übergangswohnheim umgewandelt wird. Den Inhaber von Metzgerei und 28 Zimmer beherbergen, in denen 73 Personen unterkommen sollen. Nach den Plänen der Regierung von Schwaben soll das Objekt als Übergangswohnheim genutzt werden für Spätaussiedler, jüdische Kontingentflüchtlinge und Menschen, die über humanitäre Aufnahmeprogramme einreisen. Zuletzt war der Umbau ins Stocken geraten, und in Krumbach fragte man sich, was der Grund dafür sein könnte.

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden