1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bei Arbeiten im Wald von Ast erschlagen

15.08.2010

Bei Arbeiten im Wald von Ast erschlagen

Leeder Bei Waldarbeiten in einem Waldstück nahe Leeder hat sich am Samstagnachmittag ein tödlicher Unfall ereignet. Ein 67 Jahre alter Mann war von einem herabfallenden Ast getroffen worden.

Nach Angaben der Polizei waren der 63-jährige Waldbesitzer, sein 67 Jahre alter Bruder und ein 60-jähriger Bekannter gegen 16 Uhr in dem Waldstück mit Holzfällarbeiten beschäftigt. Dabei hatte sich eine bereits gefällte Buche mit einem Stammdurchmesser von gut 45 Zentimetern in einem anderen Baum verfangen. Als sich schließlich der Stamm löste, zerbrach das Astwerk in mehrere Stücke.

Ein Bruchstück aus der Krone der Buche traf den 67-jährigen Bauleiter aus dem Allgäu senkrecht auf den Kopf. Dabei erlitt er so starke Schädel-Hirn-Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren