1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Den Fuchstaler Fußballer Oguzhan Koc sehen Millionen TV-Zuschauer

Fuchstal

19.05.2019

Den Fuchstaler Fußballer Oguzhan Koc sehen Millionen TV-Zuschauer

Oguzhan Koc vom SV Fuchstal ist im aktuellen Sportstudio beim Torwandschießen angetreten.
Bild: Oguzhan Koc

Der Verteidiger des SV Fuchstal durfte an der Torwand des Aktuellen Sportstudios im ZDF ran. Wie er sich geschlagen hat.

Fußballspieler Oguzhan Koc vom SV Fuchstal durfte am Samstagabend an der berühmten Torwand des Aktuellen Sportstudios im ZDF antreten. Insgesamt drei Minuten dauerte sein Auftritt der Sendung, die 2,3 Millionen Zuschauer sahen. Im Fall eines Sieges an der Torwand hätte er unter anderem 1000 Euro und einen Satz Trikots für seinen Verein gewinnen können.

Sein Gegner trainiert einen Bundesligisten

Koc trat im direkten Duell gegen Friedhelm Funkel, den Trainer des Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf, an und hatte das Nachsehen. Der erfahrene Coach traf einmal, Koc gar nicht. Zwei seiner Schüsse waren zwar nah dran, durchquerten die Torwand aber nicht. Geschossen wird auf zwei Öffnungen – unten rechts und oben links. Der Verteidiger der Fuchstaler hatte vor der Sendung gehofft, dass er zumindest einmal treffen würde. „Dann wäre ich schon zufrieden“, sagte der 21-Jährige, der seit der E-Jugend beim SV Fuchstal spielt, vorher gegenüber dem LT. In der Probe hatte es offenbar noch besser geklappt. ZDF-Moderator Sven Voss sagte anschließend: „Schade, in der Vorbereitung war er noch so gut.“

Tor im Derby ermöglicht Auftritt

Auftreten durfte Koc in der Sendung weil er im Derby in der Kreisklasse gegen den SV Unterdießen in der 90. Minute den Siegtreffer mit dem Hinterkopf erzielte und ein Vereinsmitglied das Video auf der Internetplattform Hartplatzhelden hochgeladen hatte.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Das Video von seinem Auftritt sehen Sie hier.

In einer anschließenden Abstimmung setzte er sich gegen andere Bewerber durch. Auf die Frage, wie er das Tor erlebt habe, sagte der Fuchstaler Spieler: „Der Ball kam irgendwie zu mir, ich weiß es gar nicht mehr genau“.

Heute steht er wieder auf dem Fußballplatz

Weil er die Abstimmung gewonnen hatte, durfte er nach Mainz zu der TV-Sendung fahren und nahm dafür gemeinsam mit drei Mitstreitern einige Strapazen auf sich. Zu viert machten sie sich auf den Weg in die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz und nach der Sendung, die gegen Mitternacht endete, ging es direkt wieder zurück. Oguzhan Koc wird heute schließlich im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisklasse gebraucht. Um 16 Uhr wird das Heimspiel gegen den Spitzenreiter FC Weil angepfiffen. (chmü)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor030.tif
Hausbesitzerverein

Nicht nur die Mieten steigen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden