Newsticker
Corona-Zahlen: 10.810 Neuinfektionen und 294 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Die VHS widmet sich dem Klima

15.01.2020

Die VHS widmet sich dem Klima

Welche Neuheiten das Sommersemester in Landsberg bietet

Das neue Programmheft der Volkshochschule Landsberg erscheint am 23. Januar. Wer möchte, kann sich aber schon online informieren. Im Sommersemester, das am 2. März beginnt, widmet sich die Volkshochschule (VHS) in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Bayern den Themen Umwelt und Klima mit zahlreichen Vorträgen.

Zum Beispiel „Meine kleine Energiewende“, „Mit Messer und Gabel das Klima retten?“, „Moderne Heiztechnik im Vergleich“, „Kommt das Elektroauto?“ oder „Strom sparen mit Komfort“. Auch an der Klimawoche des Landkreises im Juli beteiligt sich die VHS mit zwei Veranstaltungen, informiert eine Mitteilung der Stadt.

Am 12. März startet die „Akademie im Rosarium“, ein neues Angebot der VHS am Donnerstagvormittag. Das neue Format richtet sich auch, aber nicht nur, an Senioren. Experten aus Philosophie, Literatur, Kunstgeschichte, Naturwissenschaften, Digitalisierung und Psychologie gestalten jeweils ein bis zwei Kursvormittage zu aktuellen Themen und Debatten.

Die neue Schwerpunktreihe bietet ab dem Frühjahr in jedem Semester bis zu fünf Veranstaltungen zu einem speziellen Bereich. Den Auftakt macht das Thema „Gefühle“. Die VHS nähert sich dem Thema mit drei Vorträgen, einem Workshop und einer Ausstellungsführung. Das Kulturbüro hat in Kooperation mit der Initiatorin Katinka Schneweis und der VHS für den Sommer wieder die alle zwei Jahre stattfindende „lechART akademie“ organisiert. Vom 3. bis 7. August wird es wieder Workshops sowie Tagesseminare zur Weiterentwicklung von Künstlern geben.

Neben diesen Angeboten sind wieder über hundert Sprachkurse sowie mehr als 100 Gesundheits- und Fitnesskurse im Programm, genauso wie Angebote zur beruflichen Bildung, zur kulturellen Bildung und zur Familienbildung. (lt)

Mit Ausnahme der Vortragskartenreihe ist eine Anmeldung erforderlich. Das kann man im VHS-Büro, per E-Mail unter vhs@landsberg.de, telefonisch unter 08191/128-311 oder 128-312 und im Internet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren