1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Dießener Bürger mit neuem Chef

Kommunalpolitik

03.11.2014

Dießener Bürger mit neuem Chef

Copy%20of%20Die%c3%9fener%20B%c3%bcrger.tif
2 Bilder
Der neue Vorstand der Dießener Bürger setzt sich zusammen aus (von links): Peter Keck, Franz Kubat, Anton Wolf, Hubert Schneider, Sabine Herold, dem neuen Vorsitzenden Walter Noack, Antoinette Bagusat, Bürgermeister Herbert Kirsch, Herbert Eichberg und Roland Kratzer, der bislang Vorsitzender war.
Bild: ger

Walter Noack wird Nachfolger von Roland Kratzer

Die Wählervereinigung „Dießener Bürger“ hat seit ihrer am Donnerstag abgehaltenen Jahreshauptversammlung einen neuen Vorsitzenden: Einstimmig wählten rund 30 Mitglieder der Wählergruppe von Bürgermeister Herbert Kirsch den 58-jährigen Verkaufsleiter Walter Noack zu ihrem neuen Vorsitzenden. Der bisherige Chef des Vereins, Roland Kratzer, war nach zweijähriger Amtszeit nicht mehr angetreten.

Auch dieses Mal wäre die Jahreshauptversammlung im Gasthof „Drei Rosen“ ähnlich zügig abgelaufen wie es bei den Gemeinderatssitzungen in Dießen ist. Allerdings sorgte am Ende der Tagesordnung die Situation mit Asylbewerbern für einigen Gesprächsstoff, nachdem absehbar ist, dass ab dem nächsten Jahr im ehemaligen Drogentherapiezentrum in Bischofsried Flüchtlinge einquartiert werden sollen.

So kurz als möglich war zuvor der Rechenschaftsbericht des bisherigen Vorsitzenden Roland Kratzer ausgefallen, der sich auf wenige Sätze beschränkte. Er blickte noch einmal auf die Kommunalwahl zurück, die nicht nur Herbert Kirsch im Bürgermeisteramt bestätigt hatte, sondern den „Dießener Bürgern“ auch wieder vier Gemeinderatssitze gebracht hatte. Das sei insofern bemerkenswert, als dass dieses Mal Kirsch nicht auf der Gemeinderatsliste vertreten war und somit dessen 3600 Stimmen, die er sechs Jahre zuvor eingesammelt hatte und die der Liste zugutegekommen waren, kompensiert werden mussten. Wenngleich die Sitze gehalten werden konnten, konnte Kratzer sein Gemeinderatsmandat nicht wieder erringen. Er tat nun kund, nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung zu stehen.

Als Nachfolger Kratzers in der Führung der „Dießener Bürger“ wurde daraufhin Walter Noack vorgeschlagen, der auch schon im Wahlkampf die „Hauptlast“ getragen habe, wie es hieß. Noack kandidierte damals ebenso wie 2008 auch für den Gemeinderat. Er war bisher einer der Beisitzer gewesen und tauschte nun mit Kratzer, der sich in die Reihe der Beisitzer einreihte, die Position. Ansonsten blieb der Vorstand unverändert. Zweite Vorsitzende bleibt Antoinette Bagusat, Kassier Anton Wolf, Schriftführer Herbert Eichberg und die weiteren Beisitzer sind Sabine Herold, Peter Keck, Franz Kubat und Hubert Schneider. Nach der Wahl berichtete Bürgermeister Kirsch über aktuelle Themen im Ort.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_JOR3232.JPG
Landsberg

Das Landsberger Jugendamt zieht um

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden