1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Ehemaliger Blumenladen: Die Sanierung am Klostereck startet

Landsberg

05.08.2019

Ehemaliger Blumenladen: Die Sanierung am Klostereck startet

Dort, wo früher Blumenladen und Projektraum untergebracht waren, rücken bald die Handwerker an. Die Leonhardikapelle am Landsberger Klostereck wird saniert.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Im ehemaligen Blumenladen am Landsberger Klostereck rücken die Handwerker an. Wie die Sanierung abläuft und warum Fußgänger mit Behinderungen rechnen müssen.

In der Leonhardikapelle am Landsberger Klostereck starten Ende August die Sanierungsarbeiten. Das teilt die Stadt Landsberg mit. "Dabei werden alte Holzstützen ausgebaut, vorbereitende Mauerarbeiten durchgeführt und im Anschluss Stahlträger eingebracht", heißt es in einer Pressemitteilung. Um ein Sanierungskonzept für die Deckenfresken erstellen zu können, müssen diese im Bereich des Durchgangs eingehend untersucht werden.

Für die gesamte Maßnahme setzt das Bauamt einen Zeitraum von sechs Wochen an. Für die Bauarbeiten ist eine Baustelleneinrichtung vom 22. August bis 30. September vorgesehen. Dabei muss die Fläche einschließlich des Behindertenparkplatzes vor der Musikschule bis zum Eingang der Volkshochschule bis zur Fahrbahn hin eingezäunt werden. Für die Fußgänger wird auf Höhe des Eingangs zur Volkshochschule Landsberg ein provisorischer Fußgängerübergang angelegt. Die Fahrbahn muss während der Baumaßnahme nicht gesperrt werden.

Wie mehrfach berichtet, hatten ein Blumenladen und später der sogenannte Projektraum ausziehen müssen, da eine Sanierung der Deckenfresken erforderlich ist. (lt)


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren