1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Eigene Fähigkeiten entdecken

Bildende Kunst

13.06.2016

Eigene Fähigkeiten entdecken

Die lechART Akademie lädt ein, sich weiterzubilden

Vom 8. bis 12. August findet zum ersten Mal in Landsberg die lechART Akademie, eine praktische Woche der Bildenden Künste, statt. Das Kulturbüro der Stadt bietet damit ein Programm für alle an, die sich künstlerisch auf hohem Niveau weiterbilden und/oder die sich entspannt und ohne Druck dem gestalterischen Tun widmen möchten. Dafür konnten renommierte Künstler wie Prof. Fridhelm Klein, Somyot Hananuntasuk oder Sybille Rath gewonnen werden, aber auch regionale Künstler wie Katinka Schneweis oder Johann Neuhauser beteiligen sich an der lechART Akademie, informiert eine Pressemitteilung.

Um auch den Nachwuchskünstlern ein Feld der Kreativität zu bieten, werden zusätzlich zwei Kinderkurse angeboten, die von den Künstlern Steven Hicks, Jeanne Dees und Martina B’Shary abgehalten werden.

Der Kerngedanke, der hinter diesem Projekt steht, ist die Idee, dass jedem Menschen Fähigkeiten innewohnen, deren er sich nicht bewusst ist. Mit anderen Worten, hier werden nicht nur Techniken und neues Wissen vermittelt, sondern es wird vor allem Wert darauf gelegt, zu entdecken, was jeder Kursteilnehmer bereits kann und welche Fähigkeiten ihm schon zur Verfügung stehen. Und das ist oft viel mehr, als die meisten sich vorstellen können.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ein Beispiel dafür ist die seit Mai im Foyer des Historischen Rathauses laufende Dozentenausstellung. Hier kann man einerseits Kunstwerke der beteiligten Dozenten bewundern, andererseits aber auch postkartengroße Bilder, die von Besuchern in einer blitzschnellen Hirameki-Aktion während der Vernissage entstanden sind.

Zu jeder guten Idee und zu jedem Projekt braucht es nun aber auch immer Menschen, die an die Sache glauben, sie fördern und unterstützen. Und die lechART Akademie hat eine Patin für sich gewinnen können, die alle hoffen lässt, dass es ein erfolgreiches Projekt wird. Elke Kern-Baselitz, die mit ihrem Mann Georg Baselitz am Ammersee wohnt, steht den Initiatoren und Künstlern mit ihrem Wohlwollen und dem Glauben an das Gelingen der lechART zur Seite. (lt)

und Anmeldung unter www.lechart.de

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
_JOR2591.JPG
Landsberg

Es darf gemalt werden

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket