Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Gebühren bleiben stabil

19.03.2015

Gebühren bleiben stabil

Gemeinderat ist gegen Erhöhung

Einige Eltern im Fuchstal werden wohl etwas aufatmen: Sie kommen ein Jahr länger in den Genuss der aktuell geltenden Kindergartengebühren. Denn der Fuchstaler Gemeinderat spielt bei der vom Träger, der katholischen Kirchenstiftung, vorgeschlagenen Beitragserhöhung nicht mit. Diese hatte angeregt, die Gebühren zum 1. September zu erhöhen. Dem Vorschlag, die nächste Gebührenrunde einzuläuten, wollte der Gemeinderat mehrheitlich nicht nachkommen.

„Das erschien uns doch recht hoch. So kam’s zur Entscheidung zum Wohle der Eltern“, so Bürgermeister Erwin Karg gegenüber dem LT zur Thematik. Die jüngste Erhöhung habe erst zum 1. Januar 2014 stattgefunden und so wollte man nicht erneut an der Gebührenschraube drehen. Aber: Der Gemeinderat verständigte sich darauf, die geplante Erhöhung um etwa 7,5 Prozent zum 1. September 2016 mitzutragen. Aktuell zahlen Eltern beispielsweise fürs erste Kind (bei vierstündiger Betreuung pro Tag) 85 Euro im Monat. (wimd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren