Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Grüner Gockel für die Kirche

23.11.2018

Grüner Gockel für die Kirche

Evangelen setzen sich für die Umwelt ein

Seit dem Jahr 2000 ist der Grüne Gockel das Symbol für ein Umweltmanagementsystem speziell für kirchliche Einrichtungen. Seit Kurzem ist auch die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Landsberg gemäß den Vorgaben des kirchlichen Umweltmanagementsystems zertifiziert. Als sichtbares Zeichen hängt die Grüne-Gockel-Tafel nun auch an der Christuskirche in Landsberg.

Der Weg zur Zertifizierung begann vor drei Jahren mit einem Beschluss des Kirchenvorstandes, die Gemeinde solle mit gutem Beispiel zur Bewahrung der Schöpfung vorangehen und ihre Vorbildfunktion wahrnehmen. Ein Umweltteam formte sich recht schnell unter der Leitung von Wolfgang Rupp, dem Initiator der Umweltinitiative.

Kurz darauf wurde es konkret, und das Umweltteam stellte das gesamte Handeln der Kirchengemeinde hinsichtlich der Schöpfungsleitlinien der evangelischen Kirche auf den Prüfstand. Erste Maßnahmen wurden bereits umgesetzt, beispielsweise die Umstellung auf Recyclingpapier, Aufbau eines Umweltinformationssystems in der Gemeinde und Durchführung von Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit. So lud das Grüne-Gockel-Team zu einem Vortragsabend ins Gemeindehaus ein.

Im Mittelpunkt des Abends stand der Vortrag von Kirchenrat Dr. Wolfgang Schürger mit dem Thema „Bedrohte Vielfalt – Biodiversität und Verantwortung für die Schöpfung“. Der Beauftragte für Umwelt- und Klimaverantwortung in der bayerischen Landeskirche setzte einen ersten Schwerpunkt beim Rückgang der Insektenvielfalt. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren